Fotografen

Filter
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite
  1. Carlo Iavicoli

    Carlo Iavicoli erblickte erstmalig 1954 in Perscara das Licht der Welt. Nach Abschluss des Philosophiestudiums 1978 arbeitete er für einige Jahre im Institut für Ethnologie und kulturelle Anthropologie, in der Universität von Perugia. Seit 1983 lebt er als Antiquar in Pescara.

    Ich begann in dem Moment zu Fotografieren, in dem die Realität scheinbar nicht mehr nur die Teilnahme, sondern einfach eine unbeteiligte Beobachtung verdiente.

    Obgleich ich gerne denke, dass meine Bilder erfolgreich Kommunikation, Emotion, sowie Gemütszustände und Visionen vermitteln, bei denen ich nicht in der Lage wäre sie über andere Wege zu transportieren, kann ich die Fotografie nicht als einzige Erfahrung herrausstellen, in die ich interessiert bin, obwohl ich mich entschieden habe ihr einen großen Teil meiner Energie zu schenken.

    Carlo Iavicoli hat an Zahlreichen gemeinsamen und persönlichen Ausstellungen in Italien (Mailand, Turin, Brescia, Florenz, Bari) sowie im Ausland (Zürich, Freiburg, Paris, Quimper, Lyon, Liège, Vigo, Frankfurth a.M., Hoensbroek, Ciudad de México,..) teilgenommen.

    Seine Bilder sind in verschiedenen Öffentlichen Sammlungen verewigt, u.a. der Bibliothèque Nationale in Paris und der International Polaroid Collection in Cambridge, Massachusetts.

    Erfahren Sie mehr
  2. Yörük Işık

    Yörük Işık ist Shipspotter in Istanbul.

    Erfahren Sie mehr
  3. Sergej Issakow

    Sergej Issakow, geboren 1974, stammt aus einem kleinen Dorf im Ural und arbeitet seit Jahren an einem Fotoprojekt über die Routen der Menschen im Norden Russlands. 

    Erfahren Sie mehr
Filter
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite