Illustratoren

Filter
In absteigender Reihenfolge

Artikel 46-60 von 60

Seite
pro Seite
  1. Melani Schober

    Melanie Schober, geboren1985 in Saalfelden am Steinernen Meer, zeichnete bereits als Kind mit Begeisterung eigene Comics. 2006 wurde sie vom Carlsen Verlag entdeckt und debütierte dort mit ihrem Chibi-Manga Raccoon. Im Jahr darauf folgte ihr erster Einzelband Personal Paradise, gefolgt von einer Fortsetzung im selben Jahr. Die Serie umfasst aktuell 7 Bände,  die Nachfolgeserie SKULL PARTY (ebenfalls erschienen beim Carlsen Verlag) ist mit insgesamt 4 Bänden abgeschlossen .

    Erfahren Sie mehr
  2. Birgit Schössow

    Birgit Schössow, geboren 1963, studierte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Sie illustriert Bilderbücher für Erwachsene und Kinder sowie Buch- und Zeitschriftencover, u.a. für den New Yorker. Sie lebt und arbeitet in Hamburg und an der Ostsee.

    Erfahren Sie mehr
  3. Dirk Schumann

    Dirk Schumann lebt und arbeitet als Diplom-Produktdesigner in Münster. Seine Designs wurden mehrfach ausgezeichnet.

    Erfahren Sie mehr
  4. Marei Schweitzer

    Marei Schweitzer wurde 1973 wurde in Unna geboren. Später studierte sie in Bremen, Stockholm und Straßburg Grafik Design, Freie Druckgrafik und Illustration. Nach einem Jahr am Atlantik lebt sie nun in Hamburg und erzählt in Wort und Bild Geschichten für Zeitschriften- und Buchverlage, am liebsten von Kuchen und Meer.

    Erfahren Sie mehr
  5. John Sibbick

    John Sibbick studierte Grafik am Guildford College im südenglischen Sussex und arbeitete viele Jahre als Designer in London, ehe er sich 1972 selbstständig machte und sich auf die Darstellung der Urgeschichte spezialisierte – mit gelegentlichen Ausflügen in die Welt der Fantasyromane.

    Erfahren Sie mehr
  6. Thomas Siemensen

    Comiczeichner Thomas Siemensen, Jahrgang 1961, studierte Kommunikationsdesign an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Bekannt wurde Siemensen durch die seit 1991 erscheinenden Haiopeis, eine Cartoonserie über Haie.

    Erfahren Sie mehr
  7. Julie Sodré

    Illustratorin Julie Sodré, geboren 1978 in Rio de Janeiro, lebt seit zehn Jahren in Deutschland. Sie zeichnet vorzugsweise Tieren und Pflanzen, hat viele Kindersachbücher bebildert und unterrichtet an der HAW Hamburg.

    Erfahren Sie mehr
  8. Stephan Storp

    Stephan Storp studierte Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten freie Gestaltung, Text und Illustration an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Er arbeitet als Illustrator für Zeitungen, Magazine und Verlage wie mare, konkret, Galiani, Rowohlt sowie für Werbeagenturen, Plattenfirmen und Unternehmen. Er illustrierte alle Buchcover für die preisgekrönte Onno-Viets-Trilogie von Frank Schulz und setzte das Titelbild vom Matthias Brandts literarischem Debüt Raumpatrouille malerisch in Szene.

    Erfahren Sie mehr
  9. Nyoman Suarsa

    Nyoman Suarsa, Jahrgang 1977, lebt und arbeitet als Künstler in Ubud auf Bali, Indonesien.

    Erfahren Sie mehr
  10. Tanja Székessy

    Tanja Székessy, geboren 1969, studierte Visuelle Kommunikation an der HdK (heute UdK) Berlin. Seit 1997 arbeitet sie als freie Illustratorin in allen Bereichen des Fachs, vorzugsweise für Zeitschriften und Magazine.

    Ihre Illustrationen zeigen häufig romanhafte Szenerien voller Reminiszenzen an Bildwelten vergangener Jahrzehnte. Tanja Székessys Arbeitsprozess beginnt zunächst mit teilweise kolorierten Bleistiftzeichnungen, die sie dann digitalisiert und am Computer weiter bearbeitet. Es entstehen präzise gegenständliche Zeichnungen mit delikaten Farbharmonien.
    Eine klare Konturierung und sparsame Binnenzeichnung erinnern bisweilen an die berühmte "ligne claire" des belgischen Zeichners Hergé oder den eleganten Strich der 20er Jahre. Eine gewisse Vorliebe für die Ästhetik dieser Epoche spiegelt sich auch in wiederholten Zitaten des artifiziellen Frisuren-und Make-Up-Stils dieser Zeit.
    Die Szenen, die die Illustratorin erfindet, beschreiben meist eine schwerelose, jedoch zeitlich konturierte Situation. Stets scheint ein bestimmter Augenblick dem Zeitfluss enthoben, Personen blicken erstaunt auf oder sind inmitten ihrer Umgebung in eine innere Welt versunken.
    Diese Zeit-und Schwerelosigkeit, das Enthoben- oder Versunkensein beschreiben im Eigentlichen das zentrale künstlerisch-gestalterische Motiv in ihren Arbeiten.
    Neben zahlreichen internationalen Veröffentlichungen entstanden vor allem für die Zeitschrift Das Magazin etliche Coverillustrationen und Bildstrecken.

    Erfahren Sie mehr
  11. Rainer Ulrich

    Rainer Ullrich, geboren in Flensburg, lebt in Hamburg, wo sich der gelernte Drucker und Grafiker seinen kreativen Arbeiten widmet. Mal-Expeditionen führten in 1969 durch die Sahara nach Nigeria, ab 1981 malte und zeichnete er auf Segelreisen in skandinavischen Gewässern und gründete im gleichen Jahr sein Atelier „Art & Work“. Er schuf diverse großformatige Acrylgemälde mit dem Thema „Wasser“ in Berlin, Hamburg, Gelsenkirchen und Flensburg. Seine Vorliebe für Expeditionsmalerei entwickelte Rainer Ullrich im Jahr 2002, als er zusammen mit Arved Fuchs die legendäre Nordostpassage durchfuhr und 2004 an einer Amazon-Expedition teilnahm. Beide Expeditionen waren auch Thema seiner erfolgreichen Bucherscheinungen. 2005 fuhr er gemeinsam mit Franz Taucher in einem Heißluftballon über Portugal, und 2006 bereiste er mit Arved Fuchs Grönland. Seine wunderbaren Bücher sind wahre Bestseller in der Gemeinschaft der Forschungsreisenden.

    Erfahren Sie mehr
  12. Juan Varela Simó

    Juan Varela Simó, Jahrgang 1950, ist ein Biologe und mehrfach ausgezeichneter Naturillustrator. Er lebt in Madrid.

    Erfahren Sie mehr
  13. Sabine Völkers

    Sabine Völkers, geboren 1967 in Stade, studierte an der Fachhochschule für Gestaltung, Hamburg, und lebt als freie Illustratorin in Berlin.

    Erfahren Sie mehr
  14. Mario Wagner

    Wagner studierte in Aachen und arbeitet heute als Künstler und Illustrator in San Francisco. Seine unverwechselbaren Illustrationen werden von den populärsten Magazinen wie dem Playboy oder dem New York Times Magazine in Auftrag gegeben. Wagner arbeitet mit alten Illustrierten, Schere, Klebstoff, Acrylfarbe und dem Computer. Seine Collagen waren bereits auf zahlreichen deutschen und internationalen Ausstellungen vertreten.

    Die Collagen Wagners werden von menschlichen Figuren bestimmt, welche von einer halluzinatorischen Stimmung durchdrungen sind. Sie treiben scheinbar orientierungs- und funktionslos in mechanischer Stille und Stagnation durch ihre Umgebung. Wo Optimismus einst den modernen Idealismus prägte scheint nun Sinnlosigkeit in Form von fehlender Motivation, Trägheit und dem Zerfall der Werte hinzuzukommen.

    Die Collagetechnik haben Wagners Bilder mit berühmten Vorbildern gemein. Genannt seien hier beispielsweise die Pop-Art-Künstler Richard Hamilton und Robert Rauschenberg, die vergleichbare, die Alltagswelt thematisierende Bilder schufen. Was Wagners Arbeiten jedoch unterscheidet und auszeichnet ist ebenjene starke Betonung des erzählenden Aspekts. In der rätselhaften Widerständigkeit dieser Geschichten sind sie vielmehr mit den Bildern der „Neuen Leipziger Schule", allen voran denen Neo Rauchs verwandt. In der Verbindung mit Elementen der Pop-Kultur entsteht jedoch eine eigenwillige und einzigartige Melange voller Humor, Geheimnis und Subtilität.

    Erfahren Sie mehr
  15. Jürgen Willbarth

    Jürgen Willbarth, 1940 in Stargard/Pommern geboren, studierte Grafikdesign in Berlin und ist seitdem auf allen Gebieten der visuellen Kommunikation tätig. Seine Schwerpunkte sind u.a. Logo- und Markendesign, Schriftgestaltung und Kalligrafie, außerdem arbeitet er als Illustrator und Zeichner für Printmedien und Buchverlage. Willbarth lebt in Schwerin.

    Erfahren Sie mehr
Filter
In absteigender Reihenfolge

Artikel 46-60 von 60

Seite
pro Seite