Stefan Moster

Stefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor und Übersetzer in Berlin. Er unterrichtete an den Universitäten München und Helsinki; unter anderem übertrug er Werke von Petri Tamminen, Rosa Liksom, Selja Ahava, Daniel Katz und Volter Kilpi vom Finnischen ins Deutsche. 2001 erhielt er den Staatlichen finnischen Übersetzerpreis, 2022 wurde er für seine übersetzerische Gesamtleistung und insbesondere für seine hervorragende Übertragung von Volter Kilpis Im Saal von Alastalo mit dem Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis und dem Jane-Scatcherd-Preis ausgezeichnet. Bei mare erschienen bisher fünf Romane von Stefan Moster, zuletzt Alleingang (2019), der mit dem Martha-Saalfeld-Preis ausgezeichnet wurde.