Riff

Übersetzung: Michael Haupt
ISBN 978-3-86648-100-8
22,00 € /  39,00 SFR 
Riff

Aktuelles Heft

Jun 2014, No. 104

GIFTSKANDAL
BP und das schmutzige Saubermachen

was kostet eine welle
Die Ökonomie des Surfens

der fliegende Milliardär
Howard Hughes und seine Vision

"Es gibt eine Menge seltsamer Spezies in der Südsee - nicht nur unter Wasser. Julia Whitty beschreibt sie allesamt mit liebevoller Offenheit, ob es sich um Hammerhaie handelt oder um gestrandete Europäer."
Süddeutsche Zeitung                                                                                                   Presse

Autorin Julia Whitty

Julia Whitty, geboren 1957, Autorin und Dokumentarfilmerin, hat über 50 Filme zu meeresbiologischen Themen produziert. Sie schreibt für Harper’s, The New Yorker und andere große Zeitschriften. Whitty lebt in Nord-Kalifornien. Im mareverlag erschien 2004 ihr Erzählungsband Jimmy unter Wasser. weitere Infos
"Das ist das Paradox des Riffs: eine Welt, die von reiner und außergewöhnlicher Sinnlichkeit scheint, doch größtenteils außerhalb des uns eigenen Sinnenbereichs existiert." Julia Whitty, der vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmerin, Taucherin und Wissenschaftlerin, gelingt es, diese Welt in all ihren Farben abzubilden und sinnlich erfahrbar zu machen: Indem sie drei Korallenatolle im Südpazifik beschreibt - Funafuti, Mo'orea und die haireichen Gewässer von Rangiroa -, führt uns die Autorin buchstäblich unter die Oberfläche gewöhnlicher Reiseerzählungen - in einer Sprache, die ebenso präzise wie poetisch ist, ebenso dicht wie detailliert.
"Selbst den allergrößten Landratten unter uns gibt Julia Whitty das Gefühl, dass wir an den Geheimnissen und Wundern der Unterwasserwelt teilhaben dürfen. Geboren aus dem Geist einer Wissenschaftlerin, dem Auge einer Soziologin, einer zen-buddhistischen Seele, dem Herzen eines Dichterin, ist dieses Buch alles auf einmal: Naturgeschichte, Appell, Liebeslied und Gebet."
The Oprah Magazine

Riff wurde 2008 ausgezeichnet mit dem Kiriyama Prize und dem PEN USA Literary Award  sowie mit der John Burroughs Medal, dem Northern California Book Award und war zudem nominiert für den Dayton Literary Peace Prize.


Julia Whitty
Riff
Begegnungen mit verborgenen Welten zwischen Land und Wasser
übersetzt von Michael Haupt
336 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen


Julia Whitty bloggt: http://deepbluehome.blogspot.com/