Lieferbar

Nordostpassage

mit zahlreichen Karten,
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
272 Seiten
ISBN: 978-3-86648-684-3
Erscheinungsdatum: 12.03.24
28,00 €
Verfügbarkeit: Auf Lager
mare badge

Vom Traum eines polaren Seewegs nach Osten – und den Folgen seiner Erfüllung

Jahrhundertelang träumten europäische Seefahrer vergeblich von einer Ostroute durchs sibirische Eismeer: Willem Barents und Vitus Bering erlagen nach ihren »Entdeckungen« Spitzbergens und der Beringstraße den Strapazen ihrer Expeditionen, und selbst der erfolgsverwöhnte James Cook scheiterte an der Suche nach dem östlichen Ausgang aus den Eismassen. Die Sowjetunion erkämpfte sich den Seeweg durch den Einsatz von Eisbrechern, doch noch immer sank aus Hybris so manches Schiff.
Ausgerechnet der Klimawandel öffnet nun die lange herbeigesehnte Wasserstraße – und macht sie zugleich zum Gegenstand unterschiedlichster Interessenkonflikte. Wirtschaftsraum für den Export von fossilen Rohstoffen oder Nationalpark im Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes? Internationale Transitroute oder russisches Hoheitsgebiet?

Andreas Renner

Andreas Renner ist Historiker und Professor für Russland-Asien-Studien an der LMU München. Er hat zu russischem Nationalismus, zur Medizingeschichte und Fotografie publiziert. Und seit er von Japan aus Russlands Küste im Westen gesehen hat, erforscht er Russland als asiatische und maritime Macht, nicht mehr nur als Teil Osteuropas.

Andreas Renner

Andreas Renner liest aus Nordostpassage

Lesung; 15.03.2024; Friedrichstraße 50, in 72124 Pliezhausen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Andreas Renner liest aus Nordostpassage

Lesung; 23.03.2024; Forum Sachbuch, Halle 5, in Leipzig

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Leipziger Buchmesse.