No. 141

Liebe Leserin, lieber Leser,

was für ein Glück! Wir saßen in 13 G, zweite Reihe, direkt vor uns waren die Sitze abgebaut worden, und an unseren Knien strichen die Models vorbei, die dort, wo zuvor die erste Sitzreihe war, durch die Ränge defilierten. Am Abend des 6. Dezember 2017 besuchten wir, ermöglicht durch die Vermittlung einer Nachbarin, mit einem etwas zwiespältigen Gefühl die Elbphilharmonie. Chanel, also Karl Lagerfeld, hatte zu der Modenschau geladen, und da waren wir nun und blickten uns etwas eingeschüchtert um. Viel Puder, aufwendige Frisuren, herablassende, scheinbar bedeutungsvolle Blicke, lange Roben, dunkle Anzüge, viele gewichtige Mienen – die Gäste. Die Models blickten ähnlich kühl, aber obschon sie meist dunkelblau gewandet waren, strahlten die Kostüme, aus der Nähe betrachtet. Marocain-Seide, Mousseline, Plissee und Perlenstickereien trafen kongenial auf Kapitänsmützen, Strickpullis, Seesäcke und Ringelhemden. Eine einzige Hommage an Coco Chanel. Und auch wenn Karl Lagerfeld in Interviews eine Reminiszenz an seine Heimatstadt Hamburg vorgab, so war hier der Ursprung, die Uridee der großen Dame von Paris, ach was, der französischen Küste zu bestaunen. Hier wurde vereint, was kaum vorstellbar zusammenpasste – Pariser Chic der zwanziger Jahre und maritimer Pragmatismus.

Coco Chanel lehnte sich gegen so viele damalige Usancen auf, lebte und arbeitete so aus sich selbst heraus wie kaum eine andere Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts. Nie folgte sie anderen, immer schritt sie voran. In ihren vielen Beziehungen zu Männern, ob als Geliebte oder als sich verzehrend Liebende, ob als Kreative, die sich um die Konventionen des prätentiösen Paris nicht scherte und sich von Fischern inspirieren ließ – das von ihr 1917 vorgestellte Ringelshirt transferierte sie vom Hafen bis in Picassos Atelier und nach Hollywood –, oder als selbstbestimmte Geschäftsfrau, die ihre eigenen Boutiquen an den Küsten eröffnete und einen Schriftzug schuf, der über 100 Jahre später noch zeitgemäß erscheint.

Auch wir schreiten voran. Ab sofort finden Sie im Buchhandel und im Shop unserer Website erstmalig unseren neuen mare-Kulturkalender 2021. Jede Woche erwartet Sie darin die hoffentlich immer wieder aufs Neue überraschende Kombination aus einem aufregenden Bildmotiv mit einem sinnvollen Gedanken.

Bleiben Sie gesund!

Nikolaus Gelpke

12,00 €
Lieferbar
Auf Lager

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Die mare-Reportage

Der Hafen der Argonauten

Der Hafen der Argonauten

Poti an Georgiens Schwarzmeerküste ist eine Geburt der Mytho­logie, aber geprägt von den Unbilden der jüngeren Vergangenheit als Hafen einer ehemaligen Sowjetrepublik

Schatztruhe

Nachts im Hafen

Nachts im Hafen

Fundstücke aus Kunst und Literatur

Politik

Suffragetten im Seebad

Suffragetten im Seebad

Im Ersten Weltkrieg kam es an Frankreichs Ärmelkanalküste zu einem frühen Sieg – der Frauen. Sie machten ein allein von ihnen geführtes Kriegslazarett zum Erfolgsmodell

Das Trumm im Oval Office

Das Trumm im Oval Office

An keinem Schreibtisch der Welt wurden und werden folgen­reichere Entscheidungen getroffen als an dem im Oval Office im Weißen Haus in Washington. Anders als mancher seiner Benutzer ist er aus einem ganz ­besonderen Holz geschnitzt

Essay

Die Schiffe seiner Träume

Die Schiffe seiner Träume

Caspar David Friedrich gilt als Maler einer weltabgewandten, von mystischer Romantik geprägten Sicht auf die Welt. Oder etwa doch nicht? Jüngere Forschung führt zu teilweise anderen Thesen

Leben

Hamburg, Deine Perlen

Hamburg, Deine Perlen

Inmitten des unwirtlichen Hafens, umgeben von Lagern, Ausfallstraßen und rostigen Containerbergen, sind die letzten Imbisslokale stimmungsvolle, vor allem satt machende Refugien für Arbeiter

Kombüse

Rosinas Gerüchteküche

Rosinas Gerüchteküche

In dieses kleine Restaurant auf der maltesischen Insel Gozo kommen die Gäste nicht allein wegen des guten Essens. Obwohl allein die Goldmakrelenpastete schon einen Besuch wert wäre

Wirtschaft

Gegen das Vergessen

Gegen das Vergessen

Ein aus Braunalgen gewonnenes chinesisches Medikament gegen Alzheimer-Demenz erregt derzeit die Ärzteschaft wie Patienten in aller Welt. Sie hoffen, dass es hält, was es verspricht

Der Marseille-Krimi

Der Marseille-Krimi

Jahrelang versorgt eine Bande von Tauchern Nobelrestaurants der Côte d’Azur illegal mit Edelfisch aus Meeresschutzgebieten. Bis eine Staatsanwältin und ein neues Gesetz das Treiben beendet

Kultur

Coco – die Männer und das Meer

Coco – die Männer und das Meer

Keine Inspiration prägte das Schaffen von Gabrielle „Coco“ Chanel mehr als das Meer und die Liebe. Beidem verdankt sie die Einfälle, die sie als Mode­schöpferin und Stilikone unsterblich machten

Die Königin der Seawear

Die Königin der Seawear

Marinehemden, Seemannshosen, Strandpyjamas – Chanel hat die Mode von Ballast befreit und der Frau eine neue Silhouette verliehen, inspiriert vom frischen Wind der See

Arabesken in Badekleidung

Arabesken in Badekleidung

Ein Ballett, inspiriert von Frankreichs Luxuszug Train bleu, der einst ­Calais und Nizza verband, brach mit allen Konventionen des Genres. Auch mithilfe der Kostüme Coco Chanels

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Wissenschaft

Lasst sie frei!

Lasst sie frei!

Inhuman, grausam und schädlich in jeder Hinsicht – so sieht es der kritische Blick eines Schriftstellers auf die heutigen modernen Fischfarmen. Eine literarische Anklage

Ein Globus geht auf Reisen

Ein Globus geht auf Reisen

Er war ein Weltwunder des 18. Jahrhunderts, der riesige Globus von Gottorf. So einzigartig, dass der Zar ihn unbedingt wollte – und bekam

Ausguck

Neues aus der Meeresforschung

Neues aus der Meeresforschung

Nachrichten aus den Meeresforschungsinstituten der Welt

Die Arktisreise der „Polarstern“

Folge 7: Work-out auf driftendem Eis

Folge 7: Work-out auf driftendem Eis

Das Forscherleben an Bord der „Polarstern“ kann körperlich überaus anstrengend sein. Davon weiß eine Klimaforscherin zu berichten

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie