mare No. 52

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie sehr prägt doch das Meer, und wie schicksalhaft nahm die Seefahrt Einfluss! Denn was wäre aus der Kapregion geworden, hätten sich die Matrosen auf der portugiesischen Karavelle bei der ersten Umrundung des Kaps nicht gegen ihren Kapitän Dias aufgelehnt, ihn zur Umkehr gezwungen? Kapstadt wäre nicht den puritanischen Niederländern zugefallen, sondern wahrscheinlich eine portugiesische Kolonie geworden, multikulturell wie Brasilien und voller Lebensfreude. Stattdessen prägten Apartheid und weltweite Isolation das Gesicht der Stadt. Das Meer spielte in diesen Jahren kaum eine Rolle. Doch nun, nach der Rückkehr zur Freiheit, bietet der Ozean nicht nur Arbeit und Anerkennung, sondern vor allem auch Chancen, die Möglichkeit, der Hoffnungslosigkeit und Grausamkeit der Townships zu entrinnen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Leben

Die erste Fahrt der „Andrea Doria“

Die erste Fahrt der „Andrea Doria“

Ah, diese Linien, seufzten die Sehleute, so ein elegantes Schiff. Und unter Deck? Da besticht es durch den höchsten Komfort. Ein Besuch bei Passagieren der ersten Reise

Der Untergang der „Andrea Doria“

Der Untergang der „Andrea Doria“

2006 jährt sich der Untergang des italienischen Luxusliners zum 50. Mal. Der genaue Hergang des Unglücks ist bis heute nicht abschließend geklärt

Schwerpunkt

Kap der alten Namen

Kap der alten Namen

Wer die Macht besitzt, gibt Orten ihren Namen. An den Spurenin Xhosa, Afrikaans und Englisch lässt sich Geschichte ablesen

Da bläst er!

Da bläst er!

Wenn die Wale nach Hermanus kommen, tutet Wilson Salukazanain sein Kelphorn. Er ist der Welt einziger Herold der Giganten

Abalonebarone

Abalonebarone

Kapstadts Polizei kämpft gegen ein Multimillionengeschäft: den illegalen Handel mit einer schmackhaften Schnecke

Schatztruhe

Kapstadt

Kapstadt

Fundstücke aus Kunst und Literatur

Schwerpunkt

Kap-Rocker

Kap-Rocker

Putzig, wenn so ein Affe sich am Strand eine Muschel knackt. Aber die Paviane vom Kap können auch eine rechte Plage sein

Die neue Freiheit

Die neue Freiheit

Warum kehren die ehemaligen Häftlinge nach Robben Island zurück? Die Insel ist das Symbol des Sieges über die Apartheid

Wellen und Wein

Wellen und Wein

Wo Wein wächst, finden oft auch Surfer beste Bedingungen. Am Kap jedenfalls treffen sich die Winzer regelmäßig zum Wellenreiten

Essay

Liebliches, stürmisches Kap

Liebliches, stürmisches Kap

Ein Unwetter entscheidet, wer das Kap besiedelt. Die Portugiesen segeln am äußersten Zipfel Afrikas vorbei, die Holländer bleiben

Schwerpunkt

Die Kinder von Ocean View

Die Kinder von Ocean View

Ein Hafen zwischen den Meeren, doch ein Mangel an Seeleuten. Die Simon’s Town High School sorgt für Nachwuchs

Im Kielwasser

Im Kielwasser

Das Beste zum Schluss

Kombüse

Ein Lokal, wie es im Buche steht

Ein Lokal, wie es im Buche steht

In der „Haffschänke“ lässt die Kundschaft nicht nur ihr Geld. Seit 1897 schreibt sie ihre Kommentare ins Gästebuch

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Kultur

Auf der Suche nach dem Licht des Meeres

Auf der Suche nach dem Licht des Meeres

Zwei Reisen ans Meer schenken Vincent van Gogh wichtige Impulse. 1882 malt er an der Nordsee, 1889 am Mittelmeer

Wissenschaft

Lichtspiel am Riff

Lichtspiel am Riff

Die Natur spendiert keine überflüssigen Extras. Wenn Korallen fluoreszieren, hat das sicher einen Grund. Nur, welchen?

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie