mare No. 148

Liebe Leserin, lieber Leser,

gerade, als meine Zuversicht schwand, lichtete sich nach und nach der Nebel und gab den Blick frei auf die ersten großen Eisberge der Diskobucht. Je näher wir uns dem Jakobshavn-Gletscher mit dem Schiff näherten, desto majestätischer und zahlreicher wurden sie. Am Ende des Tages, kurz vor Mitternacht, glitten wir, mit aus­geschaltetem Motor, in absoluter Stille, an Hunderten riesigen, in der Mitternachtssonne erstrahlenden Eisbergen entlang.

Doch solche Momente der Vollkommenheit bergen auch eine Schattenseite. Von dem Gletscher, Teil des riesigen Grön­ländischen Eisschilds, lösen sich in einem Jahr bis zu 35 Milliarden Tonnen Eis, mit steigender Tendenz. Allein die Fließgeschwindigkeit des Gletschers verdreifachte sich in den letzten 20 Jahren auf 17 Kilometer im Jahr. Er gleitet immer schneller auf dem zunehmenden Schmelzwasser, das wie ein Schmiermittel wirkt. Denn die fast unvorstellbaren Massen des Eispanzers über Grönland, bis zu drei Kilometer dick, 2500 Kilometer lang und mit einem Volumen von 2,9 Millionen Kubikkilometern, schmelzen aufgrund des Klimawandels rasant, mit dramatischen Folgen für die gesamte Erde.

Die gewaltigen Ausmaße und die lebensfeindlichen Umstände Grönlands regten auch die Fantasie von Entdeckern an. Als am 26. September 1888 – nach fast zwei Monaten und 600 Kilometern über fast 100 Meter tiefe Gletscherspalten, mit tosenden Stürmen bei minus 45 Grad Celsius – sechs Männer unter der Leitung Fridtjof Nansens den Eisschild erstmals zu Fuß überquerten, besiegelte diese Leistung seinen legendären Ruf als wichtigster Polarforscher seiner Zeit (Seite 72).Nansens heutige Kollegen wie Jørgen Peder Steffensen erforschen die noch viel weiter zurückliegende Vergangenheit. Mittels Eiskernbohrungen blicken sie regelrecht in die letzten 10 000 Jahre und finden so Hinweise auf die Punischen Kriege oder die Antoninische Pest und leider auch Beweise für den dramatischen Klimawandel.
Lebensfeindlich und zugleich lebensnotwendig und von unfassbarer Schönheit und Erhabenheit – der Grönländische Eisschild ist weit weg. In der vorliegenden Ausgabe bringen wir ihn Ihnen hoffentlich etwas näher.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Nikolaus Gelpke

12,00 €
Lieferbar
Verfügbarkeit: Auf Lager

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Der mare-Report

Die Verdammten von Catania

Die Verdammten von Catania

Eine fast vergessene Geschichte wider alle Menschlichkeit: 1939, mitten im Furor des Mussolini-Faschismus, verhaftet ein sizilianischer Polizeichef unzählige homo­sexuelle Männer und verbannt 45 von ihnen auf eine Insel in der Adria. Eine Spurensuche

Schatztruhe

Wasserpflanzen

Wasserpflanzen

Fundstücke aus Kunst und Literatur

Politik

„I feel a little better now, Aloha“

„I feel a little better now, Aloha“

Ein US-Militärfotograf machte 1945 Aufnahmen von ausgelassen feiern­den G.I.s auf Hawaii. Sie blieben bis jetzt unter Verschluss

Essay

Vor uns die Sintflut

Vor uns die Sintflut

Dystopische Untergangsfantasien beschäftigen seit je Literatur und Medien. Liegt darin ein verborgenes Verlangen nach Apokalypse?

Leben

Der Bulle und die Wellen

Der Bulle und die Wellen

Im vergangenen Juni starb ein Großer des Wellenreitens, ein Pionier des Big-Wave-Surfens: der Amerikaner Greg Noll. Ein Nachruf

Gefesselt ins Meer

Gefesselt ins Meer

Eine schlimmere Strafe für ein Vergehen konnte einem Seemann an Bord eines Schiffs nicht auferlegt werden: das Kielholen. Es war äußerst roh und endete nicht selten tödlich

Kombüse

Seemann, gestrandet

Seemann, gestrandet

Ein Nautiker als Wirt mitten in Schwaben? Da muss die Liebe im Spiel sein. Ausgleich findet er im maritimen Kochen für Gäste

Wissenschaft

Eis der Wahrheit

Eis der Wahrheit

Kalte Bohrkerne lesen sie wie eine Chronik der Klimageschichte der Erde. Mit Hightech erkunden Geophysiker den Eispanzer, der Grönland bedeckt. Auch die Erforschung unseres gegenwärtigen Klima­wan­dels profitiert davon

Erde, wir haben ein Problem!

Erde, wir haben ein Problem!

Die beiden Satelliten „Tom“ und „Jerry“ sausen hintereinander her und messen dabei unentwegt die Erdanziehungskraft. Die Daten zeigen: Der grönländische Eispanzer verliert Jahr für Jahr an Masse, was den Meeresspiegel steigen lässt

Die Tollkühnen

Die Tollkühnen

Im Sommer 1888 macht sich der Polarforscher Fridtjof Nansen mit fünf Gefährten auf, Grönland von Ost nach West zu durchqueren. Kenner geben dem Abenteuer keine Chance. Dank einer klugen Planung und dem Einsatz von Skiern schaffen sie den Weg über das Eis.

Kolumne

Mein Hooge, 18.

Mein Hooge, 18.

Unser Kolumnist reiste als Jugendlicher achtmal nach Hooge. Jetzt, nach 30 Jahren, erkundet er die Hallig erneut, als Erwachsener, als Stadtmensch, mit tausend Fragen im Gepäck. Heute taucht er in die friesische Vergangenheit ein

Kultur

Die Tragödie einer Insel

Die Tragödie einer Insel

Seit dem 16. Jahrhundert bestimmen koloniale Gewalt, Unterdrückung und die Befreiung davon die Geschicke des afrikanischen Inselstaats São Tomée Príncipe im Golf von Guinea. Mit einer einzigartigen Theaterkultur verarbeiten die Einwohner die Erfahrungen

Eine Frau von Welt

Eine Frau von Welt

Die Italienerin Eleonora Duse galt als größte Schauspielerin ihrer Zeit, als Inbegriff von Leidenschaft und Gefühl. Ihr Leben lang war sie unterwegs in der Welt, getrieben und rastlos. Zur Ruhe fand sie nur am Meer

Wirtschaft

Film ab!

Film ab!

Zunehmend ersetzen Drohnen die klassischen Methoden bei der Inspektion von Schiffen und Windparks. Ihre Hersteller denken schon weiter

Wissenschaft

Eine Karte verändert die Welt

Eine Karte verändert die Welt

Eine 1507 von dem deutschen Kartografen Martin Waldseemüller gedruckte Weltkarte nannte erstmals den Doppelkontinent zwischen Pazifik und Atlantik „Amerika“. 400 Jahre lang war sie spurlos verschwunden

Ausguck

Neues aus der Meeresforschung

Neues aus der Meeresforschung

Nachrichten aus den Meeresforschungsinstituten der Welt

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie