mare No. 118

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir berichten über den Meeresspiegelanstieg aufgrund des Klimawandels und die daraus folgenden Konsequenzen. Wir möchten darüber möglichst fundiert und verständlich schreiben und sind entsprechend froh, dafür einen der in diesem Bereich weltweit anerkanntesten Wissenschaftler, Stefan Rahmstorf, gewonnen zu haben. Sein Text beschreibt viele denkbare Szenarien und enthält keine einfache, alarmistische Botschaft. Zu dieser Darstellung wollten wir adäquate Bilder stellen. Der Fotograf Kadir van Lohuizen reiste über viele Monate an Orte, an denen die Folgen des Klimawandels sich schon jetzt oder in absehbarer Zeit manifestieren. Nur: Beweise sind seine eindrücklichen Bilder nicht, sehr wohl aber Hinweise und Denkanstöße. Insofern sind weder Rahmstorfs Bericht noch van Lohuizens Bilder populäre Momentaufnahmen. Und gerade deswegen müssen wir sie ernst nehmen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

9,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Die mare-Reportage

Schwammcatcher

33000 Freunde. Und noch mehr Feinde

Die Ukraine setzt im Kampf gegen Korruption auf junge, unbelastete Staatsbedienstete. Ihr Aushängeschild ist eine Literaturstudentin, die dem Zollbetrug in Odessas Hafen Grenzen setzen soll.

Politik

Mein Haus, meine Sänfte, meine Muräne

Vielleicht, vielleicht

Holland lässt im Zweiten Weltkrieg in seiner Kolonie Niederländisch-Indien deutsche Zivilisten per Schiff außer Landes schaffen. Die folgende Tragödie, zu denen die Den Haager Regierung bis heute schweigt, hat die Enkelin eines Opfers untersucht.

Der Hafen der untergegangenen Hybris

Che Guevara der Kapverden

Das Andenken an Amílcar Cabral, den Helden des Befreiungskampfs von Kap Verde und Guinea-Bissau gegen die portugiesischen Kolonialherren, ist auf dem Archipel ungebrochen.

Das demokratische Prinzip

Essay: Landschaft hinter der Landschaft

Der Mythos der Toteninsel und ihre Kulturgeschichte haben ihren Ursprung im Bewusstsein der Tiefendimension eines Ortes.

Leben

So ein Glück

Auf und ab und hin und her

Madeiras Gold sind die prächtigen Süßweine von den steilen Lagen an seinen Küsten. Das wahre Geheimnis ihres Weltrufs findet sich aber in den Bäuchen alter Schiffe.

Kein Licht auf Eilean Mòr

Dieses Meer hört nicht auf, unsere Welt zu sein

Mathias Bothor, einer der führenden Porträtfotografen unserer Zeit, machte sich während vier Jahren an das Abbild des Mittelmeers. Er fand es in den Gesichtern seiner Küstenbewohner. Ihre Bilder versammelt der neue mare-Bildband.

Kombuese

Kombüse: Frau Holles Meerschneeflocken

Eine Amerikanerin in Norwegen erkundet eine uralte Kulturtechnik der Wikinger: Sie siedet Salz aus den Wassern der Fjorde.

Wissenschaft - Titel Meeresspiegelanstieg

Der Tee-Express

Lage, Lage, Lage

Kein Alarmismus, vielmehr Stand der Wissenschaft: Der globale Meeresspiegel steigt, mit unübersehbaren Folgen für die Küstenbewohner in aller Welt. Welche Schlüsse sind daraus zu ziehen?

Der Beste aller Verlierer

Ansonsten Land unter

Der Küstenschutz in Deutschland ist auf die aktuellen Folgen des Klimawandels vorbereitet. Aber wie lange wird er reichen? Und wie soll man zu zuverlässigen Prognosen kommen?

Kultur

Der Herr der Bücherinsel

Schiffsmeldungen

Neue Recherchen belegen: Curt Meyer-Clason, der gefeierte Übersetzer der südamerikanischen Weltliteratur, war ein Spion Hitlers.

Eins mit der Farbe

Ein kaiserliches Schalentier

Im Rokoko galt die Auster als edles, vor allem teures Vergnügen des Adels und seiner Günstlinge am Hof. Der Grund hierfür war der aufwendige Eiltransport.

Wirtschaft

Der wahre James Bond

Ade, Seestern

Ein vertrauter Anblick, der wohl bald ein Ende hat: Muscheln und Meerestiere als Souvenirs in deutschen Strandläden.

Eiskaltes Geschäft

Männerpension

Nirgends ist Deutschland britischer als hier. In Hamburgs Socie­ty-Clubs wird die Clubkultur Londons auf die Spitze getrieben. Und wie dort werden hier die Geschicke der Stadt bewegt.