mare No. 114

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Valle Gran Rey auf der Kanareninsel La Gomera gilt als eine der berühmtesten Aussteigerkolonien, mit dem noch berühmteren Sonnenuntergangstrommeln. Seit 50 Jahren zieht es vor allem deutsche Aussteigerinnen und Aussteiger in das malerische Tal und an die einsamen Strände. Inzwischen wurden die Individualisten zu Müttern und Vätern, wuchsen im Tal ihre Kinder heran. mare-Autor Jörg Böckem wollte herausfinden, wie diese ihre Kindheit verbringen, wie ihre Jugend. Sehnen sie sich nach Bürgerlichkeit, oder genießen sie den Lebensentwurf ihrer Eltern? Machen sie ihnen gar Vorwürfe, und wo liegt ihre Heimat? Zusammen mit mare-Fotograf Jan Windszus besuchte Böckem Kinder und Jugendliche in dem Aussteigerparadies (Seite 50). Ich hatte nie den Mut, meiner Sehnsucht radikal zu folgen. Zum Glück. Denn vielleicht kann man ja beides: innerhalb der Gesellschaft wirken und doch genug Abstand finden. Ein perfekter Kompromiss an zwei Orten?

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

9,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Der mare-Report

Atlantikwall

Das Grau des Grauens

Von Frankreichs Süden bis nach Nordnorwegen befahl Hitler einen Gürtel von Bollwerken zu bauen: den Atlantikwall. Der Invasion der Alliierten konnte er nicht standhalten, wohl aber der Zeit.

Politik

Amerikas Entdeckung

Die vereinigten Kalifate von Amerika

Mit der Behauptung, muslimische Seefahrer hätten mehr als 300 Jahre vor Kolumbus Amerika entdeckt, machte der türkische Präsident Erdoğan einen historischen Streit zum Politikum.

Fernmeldewesen

Fernmeldewesen

Militärs schätzen Brieftauben seit der Antike als schnelle Nachrichtendienstler im Überseedienst – noch im Zweiten Golfkrieg.

Essay

Essay: Fern der Welt dem Ruhm entgegen

Die Verbannung missliebiger Persönlichkeiten auf entlegene Inseln war nicht selten der Beginn ihrer Mythisierung.

Leben - Titel Aussteigerkinder

Aussteigerkinder

Wir Kinder von Gomera

Seit den 1970er-Jahren ist La Gomera das Sehnsuchtsziel von Aussteigern aus aller Welt, vor allem aber aus Deutschland. Hier suchten und fanden sie Ruhe, Heilung oder Raum für ihren alter­nativen Lebensstil. Aber was ist aus ihren Kindern geworden? Wie leben sie in dem vermeintlichen Paradies?

Toku

Die Beste ihrer Art

Toku Oshima hat alle ihre männlichen Kollegen übertroffen. Sie ist die Einzige in Grönland, die von der Jagd leben kann.

Kombuese

Kombüse: Ei, Ei, Käpten

Der Rogen der Meeräschen ist in Griechenland ein begehrtes Nahrungsmittel. Ein kleiner Betrieb beliefert die Gourmetwelt mit der seltenen Kostbarkeit namens avgotaraho, besser bekannt unter dem italienischen Namen bottarga.

Wissenschaft

Nemos Garten

Ackern unter Wasser

Vor Genua erproben Forscher den Anbau von Obst und Ge­müse unter Wasser. Was spleenig klingt, hat bemerkenswerte Vorteile.

Flaschenpost

Ein grosser Wurf

1864 lässt ein Geophysiker eine Flaschenpost ins Meer werfen, um Strömungen zu erforschen. So macht man es noch heute.

Kultur

Dem Retter sei Dank

Tanz in den Tiefen

Zwei Erfinder und ein Filmemacher entdecken in den Anfangsjahren des Tauchens die Magie der Schwerelosigkeit und entwickeln Unterwasserspektakel, die das Tauchen populär machen.

Zur See

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

Auch die DDR hatte ihr Fernseh-„Traumschiff“. Es hieß MS „Fichte“ und war ein alter Zuckerfrachter. Gedreht wurden die Episoden von „Zur See“ während Fahrten ins sozialistische Bruderland Kuba.

Wirtschaft

Schutzzonen aus Schülerhand

Schatz, wo bist du?

Unzählige Glückssucher graben seit 200 Jahren ein Inselchen vor Kanada Ostküste um auf der Suche nach einem sagenhaften Schatz. Gefunden wurde nichts, aber zwei Rivalen geben nicht auf.

Am Meer der Mullahs

Am Meer der Mullahs

Die Einöde am Schatt al-Arab ist ein Hotspot der jüngeren Politik. An dem Grenzfluss zwischen Iran und Irak werden die Widersprüche des Mittleren Ostens sichtbar – im Streit um Öl, Macht und den Zugang zu den Weltmeeren.