mare No. 74

Liebe Leserin, lieber Leser,

Journalisten verstehen sich als Meinungsbildner. Ihr Bestreben ist, Wissen zu sammeln und dieses objektiv zu veröffentlichen. Nur auf ihr jeweils eigenes Medium haben sie einen subjektiven Blick. Denn nichts ist schwerer, als sich selbst zu verstehen. Aus diesem Grund erhoben wir eine Leserbefragung. Nun wissen wir so einiges mehr über uns. Zum Beispiel, dass sich ein Großteil von Ihnen wieder Schwerpunkte wünscht. Wir versuchen schon, dem durch längere Titelthemen gerecht zu werden. Nur, ein Zurück zu Schwerpunkten ist kaum möglich. Zu oft fühlten wir uns eingeschränkt, zu selten wurden die Themen, die substanziell auf so vielen Seiten auszubreiten waren. Die Originalität ging immer mehr auf Kosten der Qualität. Der Schritt fiel uns selbst enorm schwer. Aber wir sind sicher, Ihnen inzwischen mehr Vielfalt, mehr Qualität zu bieten. Mich persönlich freut die häufig geäußerte Mahnung, uns thematisch nicht zu weit vom Meer zu entfernen. Wie weit der Einfluss der Ozeane reicht, ist immer wieder Diskussionsstoff in der Redaktion. Wir werden diese spannende Auseinandersetzung fortsetzen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

8,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Die mare-Reportage

Wenn das Meer zu Besuch kommt

Wenn das Meer zu Besuch kommt

Schieben sich im Juni die ersten Regenwolken des Monsuns über Indien und Bengalen, beginnt eine Periode von besonderem Zauber. Es ist die Zeit der Erfrischung, Verjüngung und Lebenslust. Aber auch die Zeit der Fluten, die viele Menschen in Angst versetzen

Politik

Wir-Denken im Club Med

Wir-Denken im Club Med

Die Mittelmeerunion verbindet die Staaten der EU mit den übrigen Mittelmeeranrainern wirtschaftlich, politisch und kulturell. Ein ehrgeiziger Plan, der langen Atem braucht

Leben

See jung Frauen

See jung Frauen

Eine Tradition Lateinamerikas, postmodern auf glitzernde Kreuzfahrtschiffe in der Karibik verfrachtet: Bei der Quince­añera, dem Fest 15-jähriger Mädchen im Übergang zur Frau, feiern Latinas aus Florida die Teenieparty ihres Lebens

Essay

Flottieren im elektrischen Ozean

Flottieren im elektrischen Ozean

In seinen Anfangsjahren besaß das Radio eine besondere Vorliebe für das maritime Drama. „Funker-Dichter“ richteten sich aus dem rauschenden Chaos der Meere an die Hörer

Leben

Träumen von Schäumen

Träumen von Schäumen

Am Anfang stand ein Experiment: etwas Natron, etwas Weinsäure, Wasser. Und dann wurde der Sturm im Glas die ganz große Mode bei Kindern. „Ahoj“ heißt das Brausen bis heute

Kombüse

Wo Bayern an der Reling lehnt

Wo Bayern an der Reling lehnt

Auf Kreuzfahrtschiffen lässt es sich gut leben. Aber was, wenn man der endlosen Seereise nach Jahren überdrüssig ist? Eine Option: Burgherr zu werden im Frankenwald

Wirtschaft

Pol-Position

Pol-Position

Die Befahrung der Nordost- und Nordwestpassage entlang der Arktis war lange Seefahrers Traum. Heute ist sie Gegenstand nüchterner Kalkulationen von Reedern und Logistikern

Kultur

Kopfüber

Kopfüber

Ein Wiesbadener Künstler fotografiert Schiffe in Einzelbildern von Brücken herab und komponiert die Teile neu – reizvolle Ansichten von Schiffen, die real sind und doch fiktiv

Der Kompassjude aus La Palma

Der Kompassjude aus La Palma

Zu Beginn der Renaissance schuf der Mallorquiner Jafuda Cresques verblüffend genaue Atlanten für Seefahrer und Kaufleute in ganz Europa. Sie zeigen eine Welt, die er selbst nie gesehen hat

Wissenschaft

Ein Leben in Quarantäne

Ein Leben in Quarantäne

Auf der kleinen Ostseeinsel Riems bei Rügen erforschen Wissenschaftler den Kosmos von Viren und Bakterien, die katastrophale Tierseuchen verursachen. In der Abgeschiedenheit ihrer Labore erlauben sie den Organismen, sich ein wenig auszutoben

Die Chemie stimmt

Die Chemie stimmt

Eine Idee, die 170 Jahre alt ist, macht Karriere: Strom aus chemischer Energie, sauber, lautlos, effizient. Die Brennstoffzelle versorgt Astronauten im All und lässt U-Boote unbegrenzt tauchen. Warum, um Himmels Willen, treibt sie nicht auch Schiffe an?

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Schatztruhe

Flaute und gedehnte Stunden

Flaute und gedehnte Stunden

Fundstücke aus Kunst und Literatur