mare No. 70

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gibt Dinge, an deren Stetigkeit man glauben darf, ja, muss. Dazu gehört der Kompass. Vor einigen Jahren segelte ich einmal einen ganzen Tag lang genau nach Norden. Der Kompass stimmte mit den erreichten Zielen immer überein. Erst spät in der Nacht wollte ich hinter einer Landzunge, auf der ein Leuchtturm steht, vor Anker gehen. Aber jedesmal, wenn ich den exakten Kurs auf den Ankerplatz abgesteckt hatte und das Boot in diese Richtung drehte, segelte ich genau auf die Leuchtturmklippen zu. Langsam kroch Panik hoch. Denn in der Dunkelheit nahe Felsen kursunsicher zu sein ist lebensgefährlich. Ich zweifelte an allem. Zuletzt am Kompass. Der sich aber erst nach qualvoll langer Zeit der Unsicherheit tatsächlich als fehlerhaft herausstellte. Nur genau auf Nordkurs hatte er 360 Grad angegeben. Über die Kulturgeschichte des wichtigsten nautischen Instruments lesen Sie in diesem Heft.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Die mare-Reportage

Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.

Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.