mare No. 60

Liebe Leserin, lieber Leser,

am frühen Morgen des 28. September 1994 verloren 852 Menschen ihr Leben in der kalten, dunklen Ostsee. Die „Estonia" sank gegen 2.00 Uhr. Zehn Minuten später hörte ich während einer Autofahrt die erste Meldung. In den kommenden drei Stunden verfolgte ich im Radio die Katastrophe. Aber auch die Rettung von 137 Seelen. In dieser Nacht flogen Hubschrauber­piloten am Limit, sprangen Retter in die schwarze, auf­gewühlte See, versuchten sie, Erfrorene wieder­zubeleben, seilten Lebende aus den Fluten. Seit dieser Nacht wollte ich mehr erfahren über die Frauen der Retter. Über ihr Warten, ihre Angst, ihren Stolz, ihren Mut. Wenn es draußen stürmt und die Stunden länger werden. mare-Redakteurin Sandra Schulz besuchte sie. Und fand bedingungslosen Einsatz.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager
Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.

Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.