mare No. 56

Liebe Leserin, lieber Leser,

im scheinbar erstarrten Lächeln sind Delfine das Sinnbild für Sympathie. Deswegen werden sie geliebt. Aus Liebe rauben wir ihnen jedoch in Delfinarien auch ihre Freiheit. Überhöhte Gefühle führen oft zu widersprüchlichen Handlungen. Mögen wir Delfine nur aufgrund vielfacher Projektionen? Überheben wir sie um unserer selbst willen? Und sind Delfine nur wegen ihrer scheinbaren Nähe zur Menschlichkeit schützenswerter als andere Tiere? Diesen und noch viel mehr Fragen gehen wir in der vorliegenden Ausgabe nach. Sicherlich ohne vollständige Antworten zu geben. Denn dafür bleiben es eben doch unbegreifliche Tiere.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager
Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.

Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.