mare No. 34

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Meere erscheinen unergründlich. Im Durchschnitt sind sie beinahe 4000 Meter tief. Doch mitten im Indischen Ozean befindet sich die Saya-de-Malha-Bank, eine Untiefe, die bis auf neun Meter unter die Wasseroberfläche reicht. Dort will ein Mann eine Insel bauen. Vielmehr: Er lässt eine Insel wachsen. Denn Wolf Hilbertz entwickelte in den letzten 20 Jahren eine bahnbrechende Idee. Allein aus Meerwasser und regenerativer Energie erschafft er künstliche Riffe. Seine Insel inmitten internationaler Gewässer soll einmal eine riesige Stadt, ein unabhängiger Staat sein. Ökonomisch unabhängig, ökologisch vorbildlich. Wir waren von Hilbertz' Idee so fasziniert, dass wir sein visionäres Projekt nicht nur in diesem Heft vorstel­len, sondern uns auch dafür einsetzten, dass er eine Finanzierung für die Vorarbeiten erhielt. Vermittelt von mare, unterstützt die Lighthouse Foundation in Hamburg die Expedition von Hilbertz nach Saya.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager
Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.

Wir bitten um ein wenig Geduld. Die Angaben zum Heftinhalt folgen.