mare No. 49

Liebe Leserin, lieber Leser,

abends war das Meer ganz nah. Im Sommer vor 20 Jahren saß ich im oberen Stock des einsamen Hauses südlich von Halifax in Neuschottland und sog den Duft des Ozeans ein. Das riesige Fenster stand offen, und neben mir spielte Elisabeth Mann Borgese wie fast jeden Abend am Flügel ein Stück von Schubert. Ein ungewöhnliches, kleines Konzert in Anbetracht des sich vor uns ausbreitenden Atlantiks. Es waren sicherlich die sinnlichsten Momente, die ich je am Meer verbrachte. Der Schwer­punkt des vorliegenden Heftes widmet sich diesen Gefühlen, aber auch den Unbilden, die vom Wohnen am Meer ausgehen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Politik

Das Dilemma des Commandante

Das Dilemma des Commandante

Eine kleine Insel im Mittelmeer ist fortwährender Schauplatz eines Flüchtlingsdramas, das Politik und Moral überfordert

Kombüse

Und Madame Fonseka lächelt

Und Madame Fonseka lächelt

Auf den Seychellen gibt es ein Restaurant, dessen Chefin seit 35 Jahren am Menü nichts ändert. Eine Erfolgsgeschichte

Wirtschaft

Der Havariekommissar

Der Havariekommissar

Wenn in der Karibik Schiffe kollidieren oder sinken, rückt Frank Bolle aus. Er ist der Gutachter des Unglücks

Essay

Proteus’ wagemutige Nachbarn

Proteus’ wagemutige Nachbarn

So manche Wohngegend ist nicht gewappnet gegen die extremen Kräfte der Natur. Und doch zieht es den Menschen an die Küste

Schwerpunkt

Nicht Fisch noch Fleisch

Nicht Fisch noch Fleisch

Wenn ein Wesen sich nicht zwischen dem Leben an Land und dem im Wasser entscheiden kann, dann muss es sich neu erfinden

Doppelklick

Doppelklick

Auch wenn die Vorderseite ganz unbestreitbar ihre Vorzüge hat: Die Kehrseite hat ihren eigenen Reiz. Ausblicke auf Rückblicke

Ach, John

Ach, John

Warum lebt ein freundicher alter Mann in einer Höhle am Meer? Das ist die falsche Frage an einen Exzentriker. Er will es so

Das Gesetz der Willkür

Das Gesetz der Willkür

Das Meer ist weder Aquarium noch Badewanne. Mit Unerwartetem ist zu rechnen. Die Menschheit bekommt das manchmal böse zu spüren

Campers Traum

Campers Traum

Ein kahler Parkplatz an der Nordsee ist beliebter Ferienort für mobile Camper. Ein bisschen verrückt vielleicht. Aber die Aussichten sind gut

Schatztruhe

Wohnen am Meer

Wohnen am Meer

Fundstücke aus Kunst und Literatur

Schwerpunkt

Dein Haus, Mein Haus

Dein Haus, Mein Haus

Le Corbusier und Eileen Gray – wie ein Zwist zwischen zwei Göttern um ein Haus am Meer ein neues Maß der Architektur gebar

Kinder des Meeres

Kinder des Meeres

In diesem vietnamesischen Dorf kommt man auf dem Wasser zur Welt und geht kaum je an Land. Über ein Leben auf schwankenden Böden

Im Kielwasser

Im Kielwasser

Das Beste zum Schluss

Politik

Auf verlorenem Posten

Auf verlorenem Posten

Vor 150 Jahren nahm die britische Marine im Indischen Ozean den Kampf gegen arabische Sklavenhändler und deren wendige Dhau-Segler auf. Die Geschichte eines Pyrrhussiegs

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Leben

Die Seele des Hafens

Die Seele des Hafens

Nicht nur Schiffe brauchen Anleger. Auch Seeleute müssen ankommen können. Die Diakone der Seemannsmissionen werfen ihnen die Leinen fürs Gemüt zu

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie