mare No. 26

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Ich liebe dich" oder derbe Flüche gehören zu den ersten Wörtern, die man in einer Fremdsprache lernt. Mein erstes italienisches Wort aber war „aiuto" - „Hilfe". Ich war fünf und schrie immer und immer wieder: „Aiuto! Aiuto!" Bei jeder größeren Welle. Wie alle anderen Kinder blieb ich stundenlang im Wasser, bis die Lippen blau waren und meine Mutter mich in einer Mischung aus Sorge und Belustigung ermahnte. Die Kraft der Wellen faszinierte und beängstigte mich zugleich. Erstmals veröffentlichen wir in dieser Ausgabe eine Doppelreportage über 27 Seiten. Unser Autor Andreas Altmann besuchte für mare die Ost- und Westküste der USA und fand Lebenskonzepte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Menschen, die am Atlantik wohnen, den „alten" Ozean vor Augen, zeigen sich eher rückwärts gewandt, in den Traditionen der europäischen Einwanderer verhaftet. Ganz anders in Kalifornien, am Pazifik: Dort fand Altmann offene, lebenslustige Leute, die voller Energie für einen weiteren Aufbruch steckten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

7,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Leben

USA: Ostküste

USA: Ostküste

Am Atlantik bauen die Amerikaner schicke Häuser und pflanzen hohe Hecken. Es gilt das britische Motto: My home is my castle

USA: Westküste

USA: Westküste

Am Pazifik richten sich die Menschen eher provisorisch ein. In der Tradition der Pioniere: Immer bereit zum Aufbruch!

Kombüse

Geheime Verschlusssache mit Seelachs

Geheime Verschlusssache mit Seelachs

Wegen BSE und Maul- und Klauenseuche geht den Döner-Buden der Rohstoff aus. Die Alternative: Fisch-Kebab

Pitcairn

25°04' Süd, 130°06' West

25°04' Süd, 130°06' West

Folge 26

Schwerpunkt

Warten auf die schwarzen Wellen

Warten auf die schwarzen Wellen

In Pitong Gatang bei Manila leben Kinder gefährlich. Das Dorf steht auf wackligen Stelzen über dem Meer

Essay

Wenn Kinder die Ferne verlieren

Wenn Kinder die Ferne verlieren

Sansibar? Findet jede Suchmaschine. Atlantik? Mit dem Flieger ist man in fünf Stunden rüber. Fernweh? Ein Auslaufmodell

Schwerpunkt

Die Werft im Kinderzimmer

Die Werft im Kinderzimmer

Wer mit Dampfern spielen will, muss welche bauen

Ein Schiff muss fahren

Ein Schiff muss fahren

Warten, warten, warten. Aus dem Leben von Kapitänskindern

Der kälteste Spielplatz der Welt

Der kälteste Spielplatz der Welt

Chile besiedelt die Antarktis mit Jungen und Mädchen

Ende der Kindheit

Ende der Kindheit

Bei der Marine reift der pubertierende Knabe zum Kadetten

Kindheit am Meer

Kindheit am Meer

Noch kuschelig: Nachwuchs bei Pinguin, Robbe und Eisbär

Das schwimmende Klassenzimmer

Das schwimmende Klassenzimmer

Tauchen, jagen, singen: Aus der Schule der Wale

Glückseligkeit im Uterus

Glückseligkeit im Uterus

Warum Segler segeln? Weil’s schaukelt wie in Mamas Bauch

Streit um die Panade

Streit um die Panade

Doch, Kinder essen Fisch. Aber nur als Stäbchen

Schatztruhe

Kinder

Kinder

Fundstücke aus Kunst- und Kulturgeschichte

Schwerpunkt

Wie ein Fisch im Wasser

Wie ein Fisch im Wasser

Evolution im Zeitraffer: Verwandlungen eines Embryos

„Den ganzen Mund voll Salzwasser“

„Den ganzen Mund voll Salzwasser“

Jens, Gina, Aline, Svenja und Fanny erklären das Meer

Drei Wellen und schwarze Hühner

Drei Wellen und schwarze Hühner

Wie ein Taufbad im Atlantik Babys vor dem Teufel schützt

Von Leichtmatrosen und City-Sailors

Von Leichtmatrosen und City-Sailors

Eine kleine Kulturgeschichte des Matrosenanzugs

Im Kielwasser

Im Kielwasser

Das Beste zum Schluss

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie

Wissenschaft

Walhaut gegen Seepocken

Walhaut gegen Seepocken

Forscher suchen bei den Meeressäugern nach Ideen, wie sie Schiffe ohne Gift vor Bewuchs schützen können

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Kultur

Schaum vorm Mund

Schaum vorm Mund

Pfeifen aus versteinerten Muscheln? Die Feinschmecker unter den Rauchern schwören darauf