mare No. 112

Liebe Leserin, lieber Leser,

ursprünglich war es das Projekt des baskischen Architekten Mikel Landa. Während der Restaurierung der historischen Saline in Añana in Nordspanien kam ihm die Idee, die bedeutenden Stätten der traditionellen Salzgewinnung auf der Welt zu suchen und zu dokumentieren. Zusammen mit dem englischen Fotografen Luke Duggleby begann Landa im Mai 2012 das schier undurchführbare Unterfangen (was für die beiden oft genug zu einem lebensbedrohlichen Abenteuer wurde). Mit mehr als 200 exklusiven Fotografien, detailreichen Beschreibungen der Salzstätten und Aufsätzen renommierter Autorinnen und Autoren zu den verschiedensten Aspekten des Salzes haben wir alles interessante Wissen gesammelt. So entstand ein Buch, das auf nahezu 400 Seiten erstmals die globale Bedeutung von Salz in unser Bewusstsein bringt. Denn selbst wir wurden immer wieder überrascht von den teilweise komplexen Methoden der Gewinnung oder dem Salztransport, wie es auf der ganzen Welt auf unterschiedlichste Arten seit Jahr­hunderten Tradition ist. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen einen kleinen Ausschnitt des Buches vor.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Nikolaus Gelpke

9,50 €
Lieferbar
Auf Lager

Die mare-Reportage

Bis ich dich finde

Bis ich dich finde

In den 1960er- und 1970er-Jahren wurden südkoreanische Fischer von Nord­korea entführt. Neun von 500 Männern gelangten zurück in ihre Heimat. Unsere Reporter haben Heimkehrer besucht

Politik

Der sture Krieger

Der sture Krieger

Als Japan im Zweiten Weltkrieg kapituliert, bleibt ein Leutnant auf seinem Posten auf einer philippinischen Insel. Erst 29 Jahre späterkapituliert auch er – auf Befehl seines ehemaligen Vorgesetzten

Essay

Wellenberg und Almenstrand

Wellenberg und Almenstrand

Ob Berghütte oder Sandstrand – an dem präferierten Urlaubsziel scheiden sich die Geister

Leben

Das Salz der Erde

Das Salz der Erde

Ein neues mare-Buch erweist dem unscheinbaren Mineral die Ehre und dokumentiert auf beeindruckende Weise uralte Traditio­nen seiner Herstellung in den entlegensten Winkeln der Welt

Damals an der Ostsee

Damals an der Ostsee

Um das Jahr 1800 empfahlen die ersten Ärzte das Baden im Meer. Dennoch dauerte es noch lange, bis sich die Strände der Ostsee zu den Ferienparadiesen entwickelten, die sie heute sind

Kombüse

Keine Angst vor Bindung

Keine Angst vor Bindung

Eine alte Dame ist die Meisterin von Cajun, der französisch geprägten Küche Louisianas. Ihr winziges Lokal ist legendär

Wirtschaft

Der goldene Grieche

Der goldene Grieche

Aristoteles Onassis baute die größte Tankerflotte der Welt auf und wurde zum Milliardär. Zur Legende aber wurde er durch sein mondänes High-Society-Leben. Und durch seine Frauen

Insel der Tragödien

Insel der Tragödien

Als Onassis die Insel Skorpios kaufte, sollte sie sein Ort des Glückes werden. Doch der Plan vom heiteren Leben im Ionischen Meer scheiterte. Seine Ehe mit Jackie entwickelte sich hier zum Alptraum

Kultur

Das irische Panoptikum des Tomi Ungerer

Das irische Panoptikum des Tomi Ungerer

Auf den letzten Metern Europas, dort, wo sich das äußerste Kap in den Atlantik reckt, lebt und arbeitet der Künstler Tomi Ungerer. Seine entlegene Farm ist Hort seiner Sammelleidenschaft und beherbergt auch manche Schauerlichkeit

Das Aquarium des Yadegar Asisi

Das Aquarium des Yadegar Asisi

Perfekte Illusion: Begehbare 360-Grad-Panoramen waren um die Wende zum 20. Jahrhundert eine beliebte Darstellungsform fremder Welten. Heute ist es vor allem einer, der diese Kunst perfektioniert hat: der Architekt und Künstler Yadegar Asisi.

Die kleinen Stimmen der Schiffe

Die kleinen Stimmen der Schiffe

Rudyard Kipling schrieb das „Dschungelbuch“. Im mareverlag erscheint nun sein Reisebuch „Von Ozean zu Ozean“, das den Kinderbuchautor in ein anderes Licht rückt. Seine Schilderungen der See­- fahrt könnten eindrücklicher nicht sein

Wissenschaft

Die Enthüllung der Südsee

Die Enthüllung der Südsee

Louis Antoine de Bougainville brachte 1769 von seiner dreijährigen Entdeckungs­reise nicht nur ein verklärtes Südseebild in die Pariser ­Gesellschaft, sondern auch einen Kletterstrauch, der heute viele Gärten im südlichen Europa ziert

Eiland in Sicht

Eiland in Sicht

Wie entstehen eigentlich Inseln? In erster Linie unterscheidet man kontinentale und ozeanische Inseln. Die einen sind die Berggipfel eines teilweise überfluteten Kontinents, die anderen sind vulkanische Kegel. Dazu gibt es noch reichlich Sonderformen

Strandgut

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Neuigkeiten aus der Welt der Meere

Von A wie Architektur bis Z wie Zoologie

Das Blaue Telefon

Leser fragen mare

Leser fragen mare

Ihre mare-Hotline in die unerforschten Weiten und Tiefen der Meere

Salon

mare-Salon

mare-Salon

Empfehlungen aus Literatur, Musik, Film und Kulturleben

Schatztruhe

Muscheln en masse

Muscheln en masse

Fundstücke aus Kunst und Literatur