Ein Teelöffel Land und Meer

„Eine Liebeserklärung an eine verlorene Heimat“ NZZ
Saba ist elf Jahre alt, als zwei einschneidende Ereignisse ihr Leben verändern. Die Islamische Revolution zwingt Sabas wohlhabende christliche Familie dazu, Teheran zu verlassen und sich – fern von den prüfenden Blicken der Mullahs – auf ihre Ländereien in der Gilan-Provinz zurückzuziehen. Kurz darauf verschwinden ihre Mutter und ihre Zwillingsschwester Mahtab spurlos. Ihr Vater und die Nachbarn im Dorf behaupten, Mahtab sei bei einem nächtlichen Bad im Kaspischen Meer ertrunken und die Mutter sei bei dem Versuch, den Iran zu verlassen, festgenommen worden. Doch Saba glaubt an eine ganz andere Geschichte: Immer wieder erzählt sie ihrer besten Freundin Ponneh und dem Jungen Reza, den sie liebt, Episoden aus dem filmreifen Leben, das die beiden Vermissten inzwischen in den USA führen.
Als Saba erwachsen wird, muss sie sich jedoch immer drängenderen Fragen stellen: Was ist Wahrheit und was ist Lüge? Darf Liebe ein Grund sein, sich selbst zu verleugnen? Und wann ist es an der Zeit, eigene Entscheidungen zu treffen und sein Schicksal in die Hand zu nehmen? Ein kraftvolles, berührendes Debüt über Freundschaft, Treue und die Macht des Geschichtenerzählens.
22,00 €
Lieferbar
Auf Lager
Ein Teelöffel Land und Meer
Roman
OT: A Teaspoon of Earth and Sea
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
528 Seiten
ISBN: 978-3-86648-013-1
Erscheinungsdatum: 09.07.13
Als mare-eBook bei allen üblichen Händlern verfügbar
„Nayeri ist ein komplexes Debüt gelungen, das ganz auf die Kraft des Erzählens vertraut. Ein unaufdringliches, das seiner Geschichte Zeit und Seiten lässt. (...) Dieser Roman ist die All-you-can-read-Erzählung unter den Büchern dieses Herbstes.“
SPIEGEL Online
„Die in den USA lebende Autorin Dina Nayeri erzählt in ihrem Debütroman vom schmerzhaften Erwachsenwerden eines Mädchens in dunkler Zeit. Aber wie sie das erzählt! Gleich einer modernen Scheherazade verwebt die gebürtige Perserin Politisches und Poetisches, Stimmen und Rhythmen, uraltes Wissen und coole Teenie-Sprüche, Trauriges und Humorvolles zu großer Literatur - als ginge es ums Überleben. Geht es auch, für Sba Hafezi nach zwei gescheiterten Ehen. Den Weg in die Freiheit ebenen ihr mutige Frauen, die, versteckt unter Tschador, die eigentlichen Heldinnen des heutigen Iran sind.“
Brigitte Woman
Ein Teelöffel Land und Meer ist eines jener seltenen Bücher, in denen man versinkt und die man nach der letzten Seite staunend und mit klopfendem Herzen aus der Hand legt. Und die man nicht vergisst.“
Hamburger Morgenpost
„Eines der berührendsten Bücher dieses Sommers!“
woman
„Ein fantasievoller Roman. (...) Der Roman ist nicht zuletzt eine Hommage an die arabische Erzählfreude, an die Tradition von 1001-Nacht, in der Wahrheit und Fantasie ineinanderfließen.“
Focus Online
„Die Gefühle, die der Roman auslöst, sind vielfältig. Liebe zu den Menschen ist dabei. Bewunderung. Aber auch große Traurigkeit. Und Zorn: Weil so vieles einfach nicht wahr sein darf. Weil es einfacher ist, an den Sonne-Mond-Mann zu glauben, als an iranische Verhältnisse.“
Kurier Wien
„Dass Iran wesentlich mehr ist als nur der verpönte Gottesstaat, zeigt sich einmal mehr in diesem Buch, das man - auch - als Liebeserklärung an eine verlorene Heimat lesen kann.“
Neue Zürcher Zeitung
„Dina Nayeri ist ein wuchtiges und kraftvoll erzähltes Debüt gelungen, über Unterdrückung, Trauer und darüber, dass wir trotz allem unser Leben selbst kreieren.“
emotion
„Eine kraftvolle Erzählung!“
Elle
„Ein sprachgewaltiges und sinnliches Debüt über Familie, Freundschaft und die Kunst des Geschichtenerzählens.“
Bücher
„Großartiges Debüt einer iranischen Exilantin.“
Lonely Planet Traveller

Dina Nayeri

Dina Nayeri wurde während der Islamischen Revolution im Iran geboren und emigrierte als Zehnjährige nach Oklahoma. In Harvard absolvierte sie ihren MBA und Master of Education, in Princeton ihren BA. Ein Teelöffel Land und Meer wurde in dreizehn Sprachen übersetzt und als „Barnes and Noble ‚Discover Great New Writers‘ book“ ausgewählt.

Dina Nayeri

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, beide Jahrgang 1955, arbeiten seit vielen Jahren als Übersetzer englischer und amerikanischer Literatur. Zu den von ihnen übersetzten Autoren zählen u. a. Michael Crichton, Dave Eggers, P. D. James, Jodi Picoult, Zadie Smith und Scott Turow.

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
  1. Drei sind ein Dorf
    24,00 €
    Auf Lager