Drei sind ein Dorf

Ist Heimat ein Ort, ein Mensch, ein Gefühl? Lässt sich Heimat neu erschaffen – und zu welchem Preis?
Dass sie es einmal so weit bringen würde, hätte Nilou nicht gedacht: Mit dem Zeugnis einer amerikanischen Eliteuniversität in der Tasche steht sie am Beginn einer vielversprechenden Wissenschaftskarriere in Europa. Doch als sie in Amsterdam eine Gruppe iranischer Exilanten kennenlernt und den Geschichten aus dem Land ihrer Geburt lauscht, werden immer stärkere Zweifel in ihr wach. Was würde sie eigentlich antworten, wenn man sie fragte, wo sie zu Hause ist?

Drei sind ein Dorf ist der Roman der Stunde. Diese Geschichte von Heimatlosigkeit, von der Suche nach einem Zuhause, einem Zufluchtsort, hat mich sehr berührt und nachdenklich gemacht – in diesen Tagen, wo Flüchtlingsschiffe keinen Hafen mehr finden, wo in den USA kleine Kinder von ihren Müttern getrennt werden, wo Zuwanderungsängste die ganze politische Debatte bestimmen. Drei sind ein Dorf ist ein Appell an die Menschlichkeit – und gleichzeitig ein Roman über die Liebe, über Sehnsucht und Verletzungen, ein kluger, vielschichtiger Roman von einer Autorin, die genau weiß, wovon sie spricht.“
Julia Westlake
24,00 €
Lieferbar
Auf Lager
Drei sind ein Dorf
Roman
OT: Refuge
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
368 Seiten
ISBN: 978-3-86648-286-9
Erscheinungsdatum: 14.08.18
Als mare-eBook bei allen üblichen Händlern verfügbar
Drei sind ein Dorf ist ein rasantes, gewitztes Buch mit starken Charakteren.“
Deutschlandfunk
„Dina Nayeri teilt die Fluchterfahrung, es ist ihre eigene Geschichte. Doch es sind vor allem die inneren Konflikte ihrer Figuren, die Nayeri so eindrucksvoll herausarbeitet.“
BÜCHER magazin
„Dina Nayeri floh mit ihrer zum Christentum konvertierten Mutter aus dem Iran und landete schließlich in Oklahoma, in der tiefsten Provinz. In Drei sind ein Dorf verwebt sie eigene Erfahrungen und Gefühle mit der Geschichte von Nilou, die im Ausland Karriere gemacht hat, sich ihrer Amerika-angepassten Mutter und besonders des zurückgelassenen Vaters, opiumsüchtig, Verse rezitierend, schämt.“
Buchkultur
„Dina Nayeris Sprache kann man schmecken. Sie schmeckt nach süßen Aprikosen, außen weich und sanft, innen mit einem harten Kern. (...) Nayeri ist eine Meisterin darin, Entfremdungen in Familien, besonders jenen mit Migrationsgeschichte, nachzuzeichnen.“
taz
„Eine klassische Familiengeschichte, aber so vielschichtig, komplex und fein austariert, dass Drei sind ein Dorf ein so berührender wie fesselnder Roman geworden ist, der den politischen auch auch den zwischenmenschlichen Verflechtungen gerecht wird.“
kulturnews
„Diese poetisch erzählte Familiengeschichte widmet sich den vielen unterschiedlichen Aspekten von Flucht und Exil, von Heimat und Fremdsein, wie sie nur ein sensibler Umgang mit eigenen Erfahrungen und Emotionen offenlegen kann.“
neues deutschland

Dina Nayeri

Dina Nayeri wurde während der Islamischen Revolution im Iran geboren und emigrierte als Zehnjährige in die USA. In Princeton absolvierte sie ihren BA, in Harvard ihren MBA und Master of Education. Später lebte sie einige Zeit in den Niederlanden, aktuell wohnt sie in London. Bei mare erschien 2013 ihr Debüt Ein Teelöffel Land und Meer, das zu einem großen Presse- und Publikumserfolg und in vierzehn Sprachen übersetzt wurde.

Dina Nayeri

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, beide Jahrgang 1955, arbeiten seit vielen Jahren als Übersetzer englischer und amerikanischer Literatur. Zu den von ihnen übersetzten Autoren zählen u. a. Michael Crichton, Dave Eggers, P. D. James, Jodi Picoult, Zadie Smith und Scott Turow.

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann