Mein Amrum

»Wenn der Entschluss zu einer Insel gefasst ist, kann ich diese eine Insel erforschen, als sei sie die ganze Welt.«
Seit vielen Jahren zieht es Annette Pehnt immer wieder nach Amrum. In ihrer poetischen Amrumgeschichte erkundet sie nun, wie ihre Liebe zu dieser kleinen, speziellen und gleichsam entrückten Nordseeinsel entstanden ist; sie spaziert mit ihrer Hündin über den Kniepsand und durch die Dünen, erinnert sich dabei an vergangene Reisen, besucht das Heimatmuseum in Nebel und lässt uns an ihrem genauen Blick auf die Landschaften und Menschen Amrums teilhaben. Doch vor allem möchte Annette Pehnt einfach über die Insel schreiben, denn »wer nach Amrum kam, wollte Geschichten erzählen … Geschichten von lila Blaubeerlippen und Sahnewolken im schwarzen Tee«.
Nachdenklich und sehr persönlich entfaltet Annette Pehnt die eigenwillige Poetik ihrer Insel – indem sie über den Zauber von Anfängen und Aufbrüchen schreibt, über Veränderungen, übers Ankommen, Sich-Verirren und Zu-sich-selbst-Finden.
18,00 €
Lieferbar
Auf Lager
Mein Amrum
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
128 Seiten
ISBN: 978-3-86648-293-7
Erscheinungsdatum: 19.03.19
Als mare-eBook bei allen üblichen Händlern verfügbar
„Annette Pehnt setzt jedes Wort behutsam und sorgfältig. Ihre Sprache ist von einer poetischen Kargheit, die gut zur Insel passt. (…) Mein Amrum ist eine unaufgeregte Liebeserklärung an die Nordseeinsel, behutsam und zurückhaltend.“
Badische Zeitung
„Eine Liebeserklärung an die kleine Nordseeinsel hat Annette Pehnt mit dem schmalen Bändchen Mein Amrum verfasst.“
Ruhr Nachrichten
„(…) ein bezauberndes und sehr persönliches Buch (…).“
Brigitte Woman
„Poetisch und behutsam erzählt Pehnt über ihre Inselliebe. Ein wenig schwermütig und träumerisch streift man mit ihr über die Insel, verliert zwischendurch selbst den roten Faden, entdeckt entlegene Orte und steht immer wieder am Wasser.“
Süddeutsche Zeitung
„Eine Reisebuchreihe mit einem ‚mein‘ im Titel kündigt eine exklusive Beziehung an, eine alte Liebe, ein inniges Verstehen. ‚Mein‘ kann kein Subkontinent sein; Inseln hingegen bieten sich an. (…) So ist Annette Pehnts Buch eher ein empfindsames Such- als ein patentes Findebuch.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Annette Pehnt

Annette Pehnt, geboren 1967 in Köln, studierte und arbeitete in Irland, Schottland, Australien und den USA. Heute lebt sie als Kritikerin und freie Autorin mit ihrer Familie in Freiburg im Breisgau und ist seit 2018 Professorin für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Annette Pehnt hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wurde vielfach ausgezeichnet.

Annette Pehnt