Unterwegs mit den Arglosen

»Erst wenn er ins Ausland fährt, wird der geneigte Leser erfahren, zu welch ausgewachsenem Esel er werden kann.« Mark Twain
Im Sommer 1867 begleitete Mark Twain eine Gruppe von 77 amerikanischen Pilgern auf eine Vergnügungsreise mit dem Raddampfer Quaker City ins Heilige Land. In 50 Reisebriefen berichtete er der Zeitung Daily Alta California von seinen Abenteuern in Spanien, Italien, Griechenland, der Türkei und Palästina. Die kauzigen, komischen und ziemlich respektlosen Reportagen verarbeitete Twain zu seinem erfolgreichsten Buch Die Arglosen im Ausland, doch wurde darin fast alles gestrichen, was Anstoß hätte erregen können. Nun endlich liegt die Erstübersetzung der Urfassung aller Berichte vor, ungekürzt und unzensiert: Twain at his best. Denn keine Kuh war dem jungen Reporter zu heilig, um geschlachtet zu werden, ganz gleich, ob es sich dabei um den Nationalstolz seiner Reisegefährten oder die Kunstschätze und Pilgerstätten der Alten Welt handelte.
44,00 €
Lieferbar
Verfügbarkeit: Auf Lager
Unterwegs mit den Arglosen
Die Originalreportagen aus Europa und dem Heiligen Land
OT: Traveling with the Innocents Abroad: Mark Twain's Original Reports from Europe and the Holy Land
Aus dem Amerikanischen übersetzt und herausgegeben von Alexander Pechmann
Leineneinband mit Lesebändchen im Schuber
528 Seiten
ISBN: 978-3-86648-655-3
Erscheinungsdatum: 30.03.21
„Ja, Twain kann gnadenlos sein, mit sich selbst und mit anderen sowieso. Er hadert mit der Fremde, die ihn überall barbarisch dünkt. Aber wer mit ihm reist, wird entschädigt, man kommt viel herum, in Raum und Zeit (...).“
Neue Zürcher Zeitung
„(...) eine brillante Neuübersetzung (...)“
Die Welt
"Falls man es doch nicht schafft loszufahren, sollte man sich Mark Twains Re- portagen aus Europa und dem Heiligen Land gönnen. Jeder Satz hätte eine eigene Maut verdient."
Literarische Welt
"Ob Nazareth, Odessa, Civitaveccia oder der Comer See: Überall ist soviel Begegnung und nie war es schöner arglos zu sein."
Welt am Sonntag
„[...] als wäre Thomas Bernhard durch den amerikanischen Mittelwesten gereist und berichtete darüber für ein österreichisches Blatt“
Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Anekdotenreich, respektlos und vermutlich nicht immer genau bei der Wahrheit bleibend. Dafür unterhaltsam. [...] Die beste Alternative zum Selberreisen“
Hamburger Abendblatt
„Jetzt endlich ist der junge, unverfälschte und sehr viel bösere Mark Twain auch in Deutschland zu entdecken: Dies ist die erste vollständige deutsche Ausgabe seiner originalen Reisebriefe. Ein großes Vergnügen.“
Mannheimer Morgen
„Ein erheiterndes, erhellendes und freches Zeitzeugnis, das heute kaum mehr so abgelegt werden könnte...“
Schweizer Familie
„erstmals [sind] auch die ursprünglichen, in Fortsetzungen publizierten Reportagen unter dem Titel ,Unterwegs mit den Arglosen‘ in einer ausgezeichneten Übersetzung auf Deutsch im Mare-Verlag erschienen.“
Neue Zürcher Zeitung

Mark Twain

Mark Twain, 1835 als Samuel Langhorne Clemens in Florida geboren, ist bis heute einer der beliebtesten und erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Heute verbindet man ihn zuerst mit den Romanen Tom Sawyers Abenteuer und Die Abenteuer des Huckleberry Finn, doch zu seinen Lebzeiten war Die Arglosen im Ausland sein erfolgreichstes Buch. Am 21. April 1910 starb Mark Twain in Connecticut.

Mark Twain

Alexander Pechmann

Alexander Pechmann, geboren 1968 in Wien, studierte Soziologie, Psychologie sowie englische und amerikanische Literaturwissenschaft. Er arbeitet als freier Autor, Herausgeber und Übersetzer und übertrug u. a. Werke von Mary Shelley, W. B. Yeats und Nathaniel Hawthorne ins Deutsche. Für mare übersetzte er zuletzt Mark Twains Unterwegs mit den Arglosen (2021).

Alexander Pechmann