Sieben Tage Windstille

»Die Geschichte einer Befreiung.« L‘Humanité
Eine Villa mit Blick über das Meer, hoch oben auf den Klippen Korsikas. Hier wächst Huma auf, geboren 1976 in politisch unruhigen Zeiten, im Gründungsjahr der Korsischen Nationalen Befreiungsfront. Im Erdgeschoss wohnen Humas Eltern und verbannen sie eines Tages in den ersten Stock zu ihrer Großmutter. Zwischen den Generationen herrscht Schweigen, und die Großmutter scheint sich durch übergriffiges Verhalten an ihrer Enkelin rächen zu wollen – nur wofür? Musik und Literatur geben Huma Kraft, und mit der Zeit kommt sie nicht nur hinter das Familiengeheimnis, es gelingt ihr auch, sich von der Vergangenheit zu lösen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
In bildgewaltiger Sprache, mit ironischem Witz und bewegender Menschlichkeit erzählt Laure Limongi von der Gratwanderung, sich von seinem familiären Erbe zu befreien, ohne seine Herkunft zu verleugnen.

»Poetisch, scharfsinnig, abgründig: ein großartiger Familienroman!« Zora del Buono
22,00 €
Derzeit nicht verfügbar
Auf Lager
Sieben Tage Windstille
Roman
OT: On ne peut pas tenir la mer entre ses mains
Aus dem Französischen von Valerie Schneider
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
288 Seiten
ISBN: 978-3-86648-651-5
Erscheinungsdatum: 30.03.21

Laure Limongi

Laure Limongi, 1976 auf Korsika geboren, hat in Frankreich bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter Romane, Lyrik und Essays. Sie war als Herausgeberin und Lektorin tätig und unterrichtet heute Kreatives Schreiben an der Universität von Le Havre. Sieben Tage Windstille ist ihr erstes Buch, das auf Deutsch erscheint.

Laure Limongi

Valerie Schneider

Valerie Schneider, geboren 1976 in Wuppertal, studierte Übersetzen in Köln, Aix-en-Provence und London. Nach Jahren im Verlagswesen übersetzt sie heute aus dem Französischen, Italienischen und Englischen. Für ihre Übersetzung von Luigi Trucillos Die Geometrie der Liebe (mare 2015) erhielt sie das Bode-Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds.

Valerie Schneider