See in Not

„Eine schonungslose Bestandsaufnahme, in der Fischereiromantik in niedlichen Häfen keinen Platz findet. Ein packendes Buch.“ Westfälische Nachrichten
In See in Not berichtet Hans-Peter Rodenberg aus allen Regionen der Erde, von Thailand über Sibirien bis Norwegen und Großbritannien, von Deutschland und Brasilien bis Japan oder Alaska. Das Ergebnis ist ein Buch, das den neuesten Erkenntnisstand zum Thema Ernährung aus dem Meer in all seinen Facetten versammelt: von der Geschichte der deutschen Hochseefischerei, Kaviargewinnung an der Wolga, Hummerfang vor Helgoland, der ungewissen Zukunft der Wale bis hin zur Erforschung des Krills.
29,90 €
Vergriffen
Auf Lager
See in Not
Die grösste Nahrungsquelle des Planeten: eine Bestandsaufnahme
304 Seiten
ISBN: 978-3-936384-49-9
Erscheinungsdatum: 30.08.04

Hans P Rodenberg

Hans-Peter Rodenberg, geboren 1952, war viele Jahre Kulturredakteur beim NDR Fernsehen und ist Autor und Regisseur kulturhistorischer TV-Dokumentationen bei ARD und Spiegel TV; darüber hinaus hat er bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Als Professor für Film, Neue Medien und Kulturgeschichte der USA lehrt Hans-Peter Rodenberg an der Universität Hamburg.

Hans P Rodenberg