Ich nehme dich auf meinen Rücken, vermähle dich dem Ozean

„Eine Hommage an das Schwimmen. Eine Zeitreise, die in erster Linie von der Faszination des Schwimmens handelt. Erfrischender als darin zu lesen ist eigentlich nur das Schwimmen selbst.“ RBB Kulturradio
Für John von Düffel gleicht der Schwimmer, der aus dem Wasser steigt, einem Schläfer, der aus einem Traum erwacht. Die Kulturgeschichte des Schwimmens, die Charles Sprawson geschrieben hat, verfolgt diesen Traum durch die Menschheitsgeschichte. Der Autor verbrachte seine Kindheit in Indien, wo er im unterirdischen Gewölbe eines Prinzenpalastes das Schwimmen lernte - zwischen Säulen, deren Sockel im geheimnisvollen Dunkel des Wassers verschwanden. Das Schwimmen wurde ihm zu einer Leidenschaft. „Ich nehme dich auf meinen Rücken, vermähle dich dem Ozean“ - die Worte des Meeresgottes Proteus in Goethes „Faust II“ sind eine Einladung, das geheimnisvolle und widersprüchliche Wesen des Schwimmers zu ergründen. Charles Sprawson erzählt von Nymphen und Najaden im klassischen Griechenland, führt uns nach Rom, in die Hauptstadt der Aquakultur, wo die Architekten des Wassers eine einzigartige Brunnen- und Bäderlandschaft errichteten - bis ins Mittelalter, als das Christentum begann, Blöße und Sinnlichkeit zu verteufeln. Fischer und Seeleute lernten zu beten, doch die Kunst des Schwimmens blieb ihnen über Jahrhunderte suspekt. Im 19. Jahrhundert schließlich wurde die Bewegung im Wasser von Abenteurern, Exzentrikern und englischen Aristokraten neu entdeckt. Die Romantiker erlagen dem Zauber der Meere, reißender Flüsse und verwunschener Waldseen. Lord Byron sah den Ozean als alten Freund, der junge Goethe zelebrierte das Schwimmen als Revolte; im Wasser fand der Sturm und Drang seine Befreiung von der Starre und Enge der bürgerlichen Welt. John von Düffel, der große Philosoph des Wassers mit seiner unverwechselbaren Sprache für das Schwimmen, hat ein Vor- sowie ein Nachwort geschrieben. Seine Übersetzung macht uns nicht nur ein Werk zugänglich, das in der angelsächsischen Welt bereits jeder kennt, sondern vermittelt uns auch ein Erlebnis des Lesens, das dem Gefühl gleicht, nachts in das irisierende Lichtspiel eines beleuchteten Pools zu tauchen.
28,00 €
Vergriffen
Auf Lager
Ich nehme dich auf meinen Rücken, vermähle dich dem Ozean
Die Kulturgeschichte des Schwimmens
336 Seiten
ISBN: 978-3-936384-73-4
Erscheinungsdatum: 01.09.02

Charles Sprawson

Charles Sprawson taucht in den Hellespont, den er zusammen mit seiner Tochter durchschwamm. Der Autor studierte am Trinity College in Dublin, ist Dozent für klassische Kultur und handelt mit Gemälden aus dem 19. Jahrhundert. Er lebt in Großbritannien.

Charles Sprawson

Peter von Düffel

Peter von Düffel ist Anglist und Literaturwissenschaftler. Für den mareverlag hat er Philip de Souzas Seefahrt und Zivilisation und zusammen mit seinem Sohn John von Düffel Thurston Clarkes Die Insel und Charles Sprawsons Kulturgeschichte des Schwimmens ins Deutsche übertragen.

Peter von Düffel

John von Düffel

John von Düffel, Jahrgang 1966, hat mit seinem preisgekrönten Roman Vom Wasser seiner Leidenschaft für das fließende Element ein literarisches Denkmal gesetzt. Er lebt und arbeitet als Autor, Übersetzer und Dramaturg in Hamburg.

John von Düffel