Die Überwindung der Langsamkeit

„Eine aufschlussreiche und kurzweilige Biografie.“ Bayerischer Rundfunk (Bayern5)
Dreimal kurz, dreimal lang, dreimal kurz. SOS. Jeder kennt das Morse-Alphabet. Und wenngleich heute eher gesmsst und getwittert wird, sind auch die Ausdrücke „morsen“ oder „anmorsen“ jedem ein Begriff. Doch wer oder was verbirgt sich hinter Morse? Seit wann wird gemorst? De facto handelt es sich bei Samuel Finley Morse, dem Erfinder des berühmten Alphabets, um eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts: Er war Professor für Malerei und mit über 300 Bildern selbst ein bekannter amerikanischer Maler; zugleich entwickelte er neben dem Morsecode den ersten elektrischen Telegrafen - und legte damit den Grundstein für unsere gesamte moderne Computer- und Kommunikationstechnologie. Morses Doppelbegabung, das Zusammenspiel von künstlerischer Fantasie und technischem Geschick, erwies sich als höchst produktiv, und so überrascht es kaum, dass sein erster Telegraf aus einer Staffelei entstand. Seine Erfindungen und das Verlegen des ersten Atlantikkabels ermöglichten eine erste Form der blitzschnellen Kommunikation, die Morse wenige Jahre zuvor selbst dringend gebraucht hätte: Der Reisende erfuhr vom Tod seiner Frau erst nach deren Begräbnis. „Der amerikanische Leonardo“: So wurde Samuel Finley Morse oft genannt. In ihrer romanhaft erzählten Biografie beleuchtet Margit Knapp die weitreichende Bedeutung seiner technischen Errungenschaften, aber auch den Wechsel von tragischen Tiefschlägen und heroischen Höhepunkten im Leben dieses außergewöhnlichen Künstlers und Erfinders, über den in Deutschland bisher nur wenig bekannt ist.
19,90 €
Lieferbar
Auf Lager
Die Überwindung der Langsamkeit
Samuel Finley Morse - der Begründer der modernen Kommunikation
mit Abbildungen und Illustrationen
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
256 Seiten
ISBN: 978-3-86648-139-8
Erscheinungsdatum: 13.03.12
„Margit Knapps Buch Die Überwindung der Langsamkeit - Samuel Finley Morse, der Begründer der modernen Kommunikation ist leicht lesbar, es bietet erstaunliche Einblicke in das Denken der damaligen Menschen und es schließt eine Lücke. Der Morsecode mag heute seine Bedeutung verloren haben, vergessen darf man die Erfindung des skurrilen Amerikaners aber nicht: Sie hat die Kommunikation revolutioniert!“
WDR 5
„Samuel Finley B. Morse schuf die Apparatur und das Alphabet, das die Langsamkeit überwand, wie es der Titel hübsch formuliert (...) Die Literaturwissenschaftlerin Margit Knapp erzählt diese Lebensgeschichte in einem handwerklich liebevoll gemachten Buch.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Inzwischen träumt fast jeder von Entschleunigung. Nur Margit Knapp nicht. Wie zum Trotz veröffentlicht sie ein Buch, das ganz ungebrochen Die Überwindung der Langsamkeit feiert (...) Die technischen Aspekte sind großartig erzählt.“
Frankfurter Rundschau
„Eine aufschlussreiche und kurzweilige Biografie.“
Bayerischer Rundfunk
„Eine Biografie über den Erfinder der Telegrafie, die sich wie ein Roman liest.“
Funkamateur
„Ein lesenswertes Buch.“
MDR Figaro
„Gut und spannend beschreibt die Autorin Morses eigentliche Erfindung.“
Deutschlandradio Kultur
„Ein sehr empfehlenswertes Buch.“
Bayern 2

Margit Knapp

Margit Knapp, 1960 in Schwaz/Tirol geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Theaterwissenschaft in Innsbruck und Wien. Nach ihrer Promotion über Italo Svevo war sie Universitätsdozentin für Neue Deutsche Literatur in Turin. Seit 1990 lebt sie als Verlagslektorin, Publizistin und Filmemacherin in Berlin.

Margit Knapp