Das Haus am Rand der Welt

Ein Mann, ein Jahr, ein Haus auf Cape Cod – der Klassiker des Nature Writing erstmals auf Deutsch
September 1926. Henry Beston bezieht ein kleines Holzhaus am Meer, das er sich im Jahr zuvor hat bauen lassen, um dort seinen Urlaub zu verbringen. Geplant waren zwei Wochen, doch er bleibt ein ganzes Jahr; ein Jahr, in dem er seine Umwelt auf sich wirken lässt, sie untersucht und auf diese Weise verstehen lernt. Beston hält sämtliche Beobachtungen in Notizbüchern fest, er beschreibt das Gesehene und Erlebte farbig und detailliert: den Zug der Seevögel, den Rhythmus von Ebbe und Flut, die Formen der Dünen und der Wellen, die Geräusche der Brandung und sogar den Wandel der Gerüche im Laufe der Jahreszeiten.
Diesen sprachlich geschliffenen und alle Sinne ansprechenden Klassiker des Nature Writing, der vor genau 90 Jahren erschienen ist, gilt es nun erstmals in deutscher Übersetzung zu entdecken.
32,00 €
Lieferbar
Auf Lager
Das Haus am Rand der Welt
OT: The Outermost House
Aus dem Amerikanischen von Rudolf Mast
Mit einem Nachwort von Cord Riechelmann
Leineneinband mit Lesebändchen im Schuber
224 Seiten
ISBN: 978-3-86648-269-2
Erscheinungsdatum: 11.09.18
Als mare-eBook bei allen üblichen Händlern verfügbar
„Bei der Lektüre packt einen das Bedürfnis, sich die imaginäre Gischt aus dem Gesicht zu wischen (…). Satz für Satz der wunderbar rhythmisierten erstmaligen deutschen Übersetzung branden die Wellen ans Gestade der Halbinsel Cape Cod.“
Süddeutsche Zeitung
„Henry Bestons Schilderung von Cape Cod besticht durch Klarheit (…). Sein Blick macht das Buch zu etwas Einzigartigem."
Neue Zürcher Zeitung
„Schönheit, Ruhe und Entschiedenheit liegen auch in den zehn Kapiteln des Bandes, die von Bestons Beobachtungen, vom Alleinsein und dem Gewinnen einer anderen Sicht auf die Natur und sich selbst ebenso handeln wie vom Hängenbleiben des Blicks am Zittern eines Grashalms oder am Flug der Vögel. Es ist ein Furor des Benennens verschiedener Tier- und Pflanzenarten sowie eine Feier des Hörens, Sehens und Schmeckens, den Beston einer Zeit entgegenstellt, ‚in der sich alles um Leistung dreht‘.“
Der Standard
„Selten hat man die Musik der urgewaltigen Natur so eindrücklich vor Ohren geführt bekommen. (...) Das Haus am Rand der Welt ist eine Entdeckung. Große Literatur, die zur Zurückbesinnung auf das Wesentliche einlädt.“
B5 aktuell

Henry Beston

Henry Beston, geboren 1888 in Quincy (Massachusetts), 1968 in Nobleboro (Maine) gestorben, war Autor zahlreicher Bücher. Er studierte in Harvard und unterrichte anschließend an der Universität Lyon, bevor er als Englischdozent nach Harvard zurückkehrte. Das Haus am Rand der Welt erschien 1928 und wurde umgehend zum Erfolg.

Henry Beston

Rudolf Mast

Rudolf Mast, geboren 1958, war Segellehrer und Segelmacher, bevor er Theaterwissenschaft und Philosophie in Berlin studierte. Dort arbeitet er heute als Theaterwissenschaftler, Lektor und Übersetzer. Bei mare erschien zuletzt seine Neuübersetzung von Robinson Crusoe (2019).

Rudolf Mast