Der Zorn des Meeres

Eine packende Meereserzählung vom Autor des Dracula – 125 Jahre nach Erscheinen erstmals auf Deutsch
In einer stürmischen Nacht steht William Barrow, Bootsführer der Küstenwache, vor einem Dilemma. Ein Telegramm hat ihn über die Ankunft von Schmuggelwaren an der schottischen Ostküste informiert. Als sich William darauf vorbereitet, den Verbrechern das Handwerk zu legen, erfährt er von seiner Verlobten Maggie, dass ihr hoch verschuldeter Vater gezwungen wurde, den Schmugglern sein Boot zu überlassen. Die Folgen, die eine Auslieferung des alten Fischers hätte, sind undenkbar, und Maggie, hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu William und der für ihren Vater, startet einen verzweifelten und gefährlichen Versuch, um beide zu schützen …
Eine abenteuerliche und zutiefst romantische Erzählung von Bram Stoker über Liebe und einen dramatischen Loyalitätskonflikt, in der insgeheim das raue, aufgewühlte Meer die Hauptfigur ist.
20,00 €
Lieferbar
Auf Lager
Der Zorn des Meeres
Erzählung
OT: The Watter’s Mou’
Aus dem Englischen übersetzt und herausgegeben von Alexander Pechmann
bedruckter Leineneinband im offenen Schuber
128 Seiten
ISBN: 978-3-86648-613-3
Erscheinungsdatum: 03.03.20
„Sein Dracula gilt vielen als stilistisch blutarm. Diese Schmuggler-Erzählung ist es nicht.“
Die Welt
„Die Darstellung der Kraft der Wellen, der Orientierungsverlusts in einer unberechenbar gewordenen Natur im Kontrast zu dem Versuch einer jungen Frau, sich der Gewalt von Wind und Wetter zu widersetzen, lohnen allein schon die Lektüre dieser kleinen Geschichte. Alexander Pechmann vermittelt durch seine einfühlsame, bis in jedes maritime Detail hinein genaue Übertragung das erzählerisch handwerkliche Können Bram Stokers. Der Verlag tut durch die liebevoll gestaltete Ausgabe des Textes, dass Der Zorn des Meeres als literarisches Kleinod aus dem Schatten des Weltbestsellers Dracula heraustreten kann.“
SWR 2
„(ein) maritimes Kleinod.“
B5 aktuell
„Bram Stoker hat mit Der Zorn des Meeres einen typischen viktorianischen Schauerroman geschrieben, der zurecht wieder veröffentlicht wurde."
dpa
„Peitschende Wellen und aufgewühlte Herzen sorgen in dieser 125 Jahre alten Erzählung für ein explosives Gemisch. (…) Eine wilde Nacht auf dem Meer, erstmals auf Deutsch."
Playboy
„Eine sprachgewaltige Entdeckung. (…) Zudem ist der Band wundervoll gestaltet: Leineneinband, Lesebändchen und im kleinen Schuber – somit auch optisch und haptisch ein Vergnügen. Wie natürlich ein großes Leseabenteuer!“
Deutschlandfunk Kultur
"Zweifelsohne ist die deutsche Erstausgabe von Der Zorn des Meeres eine Entdeckung. Das schmale und schön gestaltete Büchlein verortet Bram Stoker als Schriftsteller neu. (...) Unweigerlich muss man beim Lesen an die Bücher von Hermann Melville oder Joseph Conrad denken. Denn auch Der Zorn des Meeres ist ein Buch, das auf jeder Seite Seeluft verströmt."
MDR Kultur

Bram Stoker

Bram Stoker wurde am 8. November 1847 als Abraham Stoker in der Nähe von Dublin geboren. Nach dem Studium schlug er sich als unbezahlter Theaterkritiker und Zeitschriftenherausgeber durch, später wurde er Theatermanager von Henry Irving und Agent von Mark Twain. Von den zehn Büchern, die er in seiner Freizeit veröffentlichte, fand nur Dracula internationale Anerkennung; den Erfolg des bekanntesten Horrorromans der Weltliteratur erlebte er nicht mehr. Bram Stoker starb 1912 in London.

Bram Stoker

Alexander Pechmann

Alexander Pechmann, geboren 1968 in Wien, studierte Soziologie, Psychologie sowie englische und amerikanische Literaturwissenschaft. Er arbeitet als freier Autor, Herausgeber und Übersetzer und übertrug u. a. Werke von Mary Shelley, W. B. Yeats und Nathaniel Hawthorne ins Deutsche. Für mare übersetzte er zuletzt Herman Melvilles Typee (2019).

Alexander Pechmann