Zapotek und die strafende Hand

„Ein Kommissar zum Verlieben.“ Brigitte
So hat Henning Zapotek, Hamburger Kriminalhauptkommissar, sich sein Sabbatjahr nicht vorgestellt: Statt mit Kurs aufs Nordpolarmeer der drohenden Midlife-Crisis davonzusegeln, findet er sich in seinem ungeliebten Heimatdorf Klokenzin bei Stralsund wieder, aus dem er vor siebenundzwanzig Jahren in den Westen geflohen ist. Dort ist der Mieter seines Elternhauses erhängt aufgefunden worden. Gleich in der zweiten Nacht nach Zapoteks Ankunft wird in das alte Gutshaus eingebrochen. Zu fehlen scheint nichts, allerdings ist das Schlafzimmer des Mieters durchwühlt. Ehe er sich versieht, ermittelt Zapotek außerdienstlich in zwei Todesfällen. Als er dann noch seine Jugendliebe Ulrike wiedertrifft, die er seit der Flucht nicht mehr gesehen hat, verabschiedet er sich endgültig von der Hoffnung auf ein ruhiges Sabbatjahr.
Ein charismatischer Kommissar, ein spannender Fall, frische Ostseeluft, authentische Figuren und Hintergründe sowie Dialoge voller Witz und Tempo – das sind die Zutaten für diesen charmanten Krimi im unverwechselbaren Rusch-Rhythmus.
14,95 €
Lieferbar
Auf Lager
Zapotek und die strafende Hand
Der erste Fall
Roman
Klappenbroschur
288 Seiten
ISBN: 978-3-86648-172-5
Erscheinungsdatum: 12.02.13
„Ein Kommissar zum Verlieben. Der erste Krimi von Claudia Rusch ist die Begegnung mit einem Kommissar, in den man sich sofort verknallt.“
Brigitte
„Claudia Rusch (...) eröffnet hier rund um Zapotek, der immer Außenseiter war und das auch bleiben will, das sehr interessante Gesellschaftsspiel einer Dorfgemeinschaft mit verquerer Geschichte. Die Figuren sind aus dieser Geschichte heraus entwickelt und so eigenwillig wie lebendig. Die Konflikte, die aus den miteinander kollidierenden Vergangenheiten wachsen, fein herausgearbeitet, und klischeebereinigt. Spannend ist der Fall, der strenggenommen keiner ist, noch dazu. Und Claudia Rusch hat ihr literarisches Boddengärtlein so geschickt angelegt, dass man gespannt ist, was auf den bisher noch brachliegenden Flecken noch so alles wachsen wird.“
Welt online
„Wer gern Krimis liest, in denen nicht nur Verbrechen aufgeklärt werden, sondern der Ermittler auch seine Vergangenheit bewältigen muss, dem dürfte Ruschs Buch sehr gefallen.“
MDR Figaro
„Eine wunderbare Liebesgeschichte.“
rbb Kulturradio
„Claudia Rusch beweist, dass es eben doch noch möglich ist: einen Krimi zu schreiben, bei dem nicht das Blut aus allen Seiten tropft. Und der dennoch packend ist. Es funktioniert, weil sich Rusch auf die Geschichte verlässt und die Charaktere konzentriert, ihren Figuren Tiefe gibt. Mit den meisten von ihnen möchte man sich glatt zum Bier treffen. So ist Zapoteks Premiere ein erstaunlich vielversprechender Auftakt. Auf Fortsetzungen darf man hoffen, denn unter dem Buchtitel steht schon mal 'Der erste Fall'.“
Mitteldeutsche Zeitung

Claudia Rusch

Claudia Rusch, geboren 1971, wuchs auf der Insel Rügen, in der Mark Brandenburg und und seit 1982 in Berlin auf. Sie studierte Germanistik und Romanistik und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. 2003 erschien ihr Bestseller Meine freie deutsche Jugend, 2009 Aufbau Ost. Unterwegs zwischen Zinnowitz und Zwickau. Zuletzt veröffentlichte sie Mein Rügen (mare 2010).

Claudia Rusch
  1. Mein Rügen
    18,00 €
    Auf Lager