Nixenkuss

„Okay. Scheiß aufs Festland. Ich bin eine Nixe.“
Eine junge Frau in einer von Trinkern bevölkerten Kleinstadt an einer Felsküste hoch im Norden der USA: Sie wohnt in einem alten Seemannsheim mit sechzehn Zimmern, von denen die meisten leer stehen, weil niemals Gäste kommen. Sie ist unglücklich verliebt in den Fischer Jude, der im Irak im Krieg war und seitdem nur wenig spricht. Sie hat das trostlose Leben an Land satt. Sie sagt „Okay. Scheiß aufs Festland. Ich bin eine Nixe.“ In der bedrückenden Dunkelheit eines geist- und lebensfeindlichen Ortes knipst eine junge Frau das Licht an, indem sie sich neu erfindet – mit ungebremster Phantasie und einer gehörigen Wut im Bauch.
Nixenkuss ist ein spektakulärer Roman, der an Pfiff, Raffinesse und Erfindungsgabe seinesgleichen sucht. Samantha Hunt ist ein Phänomen. Denn es ist ihr gelungen, eine Wundergeschichte so frisch, modern und aufrecht zu erzählen, dass kein Zweifel bleibt: Einer Welt voll Tristesse und Traurigkeit begegnet man am besten, indem man ihr als Nixe gegenübertritt.
18,00 €
Vergriffen
Auf Lager
Nixenkuss
Roman
220 Seiten
ISBN: 978-3-936384-97-0
Erscheinungsdatum: 01.03.06
„Ein fantastisches Buch.“
taz
„Erst waren es Gedichte, die immer epischer wurden. Aus ihnen wurden Geschichten, die dann ineinander flossen und sich zu dem Roman fanden, der noch lange nachklingt ... verwirrend schön.“
Neon
Nixenkuss ist der Debütroman von Samantha Hunt und beschreibt in herrlich poetischen und frischen Worten eine Welt voller Geheimnisse und Wunder.“
Landeszeitung Lüneburger Heide
„Diese Mischung aus Die kleine Meerjungfrau und der rauen, psychisch verschwommenen Realität schreibt Samantha Hunt in ihrem Debütroman so poetisch und melancholisch, dass man ihre Sätze riechen, schmecken und fühlen kann.“
uMag

Samantha Hunt

Samantha Hunt, Jahrgang 1971, sagt augen-zwinkernd von sich selbst, sie sei „Künstlerin, deren Werke in New Yorks Public Library ausgestellt sind“. Sie veröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten und ist die Autorin eines Theaterstücks über den Erfinder Charles Babbage, der als „Vater des Computers“ gilt. Nixenkuss ist ihr erster Roman. Samantha Hunt lebt in Brooklyn, New York.

Samantha Hunt

Bettina Abarbanell

Bettina Abarbanell wurde 1961 geboren. Sie hat Jonathan Franzen, Scott F. Fitzgerald und für den mareverlag Denis Johnsons Train Dreams, Kirsty Gunns Der Junge und das Meer und Samantha Hunts Nixenkuss ins Deutsche übertragen. Sie lebt in Potsdam.

Bettina Abarbanell