Der Duft des Regens

„Ein atemberaubendes Debüt über zwei Schwestern, die ihren Weg gehen.“ The Scotsman
In den Wäldern im Westen Kanadas ist die Welt noch in Ordnung - zumindest für die Schwestern Maggie und Jenny. Sie lieben ihre Ausflüge zu den Seen, sammeln Pilze und Beeren, die Eltern spielen abends Karten. Doch Maggie ist eine geborene „Sorgenmacherin“, sie kann nicht anders, sie fürchtet um das Wohl ihrer Liebsten. Als der Vater bei einem Unfall ums Leben kommt, fühlt sie sich in ihren tiefsten Ängsten bestätigt, schlimmer noch: Es scheint sich die im Dorf vorherrschende Überzeugung zu bewahrheiten, dass ein Unglück selten allein kommt. Auf der Suche nach einem Lebensunterhalt lässt die Mutter die Mädchen bei einer fremden Familie zurück, vorübergehend, sagt sie. Doch die Tage werden zu Wochen, Wochen zu Monaten und dann zu Jahren - Irene bleibt verschwunden. Schließlich macht Maggie sich auf, die Mutter zu finden. Ihre Reise führt sie in Irenes Vergangenheit, bis an die Küste, zu einem alten Boot namens „Elsa“.
19,90 €
Lieferbar
Auf Lager
Der Duft des Regens
Roman
OT: Shelter
Aus dem kanadischen Englisch übersetzt von Claudia Feldmann
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
366 Seiten
ISBN: 978-3-86648-176-3
Erscheinungsdatum: 10.07.12
Als mare-eBook bei allen üblichen Händlern verfügbar
„Tatsächlich kann einen das Buch an einen guten Country-Folk-Song erinnern. Es ist traurig, aber auch tröstlich; gefühlvoll, aber nicht kitschig; es fließt ruhig dahin, weiß aber trotzdem zu fesseln. Das wiederum liegt nicht zuletzt an der Sprache, die einerseits ganz alltagsnah, andererseits aber doch auf robuste Weise poetisch ist. Die Übersetzerin Claudia Feldmann hat diesen zupackenden Duktus auch im Deutschen sehr gut getroffen.“
rbb Kulturradio
„Frances Greenslades Roman ist eine atmosphärisch dichte Erzählung – tatsächlich 'duftet' es viel in diesem Buch – doch kein Wort ist hier zu viel (...). Eine intensive Erzählung, die lange im Gedächtnis bleibt.“
Kurier
„Eine subtile und atmosphärisch dichte Familiengeschichte, ein dramaturgisch geschickt aufgebauter Roman über den dramatischen Aufbruch einer jungen Frau ins Leben.“
NDR 1 Niedersachsen
„Ein herzzerreißender Debütroman (...). Soviel Entschlossenheit, bei aller Tragik nicht unterzugehen, ist ein Fall für alle Generationen.“
WDR 3
„20 Jahre blieb dieses wunderbare Manuskript in der Schublade der Autorin liegen, bevor der für sein ambitioniertes Programm bekannte Hamburger mareverlag es in deutscher Übersetzung herausbrachte. Die jetzt vorliegende Version ist so stimmig, so rund und mitreißend erzählt, dass ich die Geschichte der Ich-Erzählerin Maggie fasziniert gelesen habe.“
Hamburger Abendblatt
„Ein anrührend und großartig erzählter Coming-of-Age-Roman.“
Annabelle
„Eine Geschichte voller magischer Momente, die traurig und hoffnungsvoll zugleich ist.“
Kieler Nachrichten
„Da wird - besonders auf den ersten Seiten - Perle an Perle gereiht und der Roman erweist sich als echtes Schmuckstück in der langen Reihe der Debüts (...). Viel Natur, starke Frauen in dem Roman von Frances Greenslade - und die Suche nach Antworten, wer eigentlich die Menschen waren, bevor sie Eltern wurden.“
Main-Echo
„Die überzeugende, vielschichtige Darstellung der Charaktere und der komplexe Aufbau des Romans, der bei aller Bedächtigkeit doch keinen Moment Spannung verliert, machen Greenslades Romandebüt zu einem verheißungsvollen Auftakt. Obendrein gebührt dem Verlag ein dickes Lob für das wunderschön-elegante Cover.“
Schnüss, Bonner Stadtmagazin

Frances Greenslade

Frances Greenslade, geboren 1961 in Ontario, Kanada, wuchs mit fünf Geschwistern auf der Niagara-Halbinsel auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Penticton, British Columbia, wo sie am Okanagan College Englisch lehrt. Der Duft des Regens, dessen Übersetzungsrechte bereits in mehrere Länder verkauft sind, ist ihr erster Roman.

Frances Greenslade

Claudia Feldmann

Claudia Feldmann, geboren 1966, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt seit mehr als zehn Jahren aus dem Englischen und Französischen. Unter anderem hat sie Eoin Colfer und Ewan Morrison ins Deutsche übertragen.

Claudia Feldmann