Das Austernfest

„Jedes Wort zählt.“ Neue Zürcher Zeitung
Im Südwesten Frankreichs liegt das Becken von Arcachon, berühmt für seine malerische Landschaft, seine reizvollen Uferpromenaden und vor allem für die Austernzucht. Auch der Abgeordnete Fouché feiert traditionsgemäß eines der Austernfeste mit, doch dieses wird das letzte in seinem Leben sein: Ein Fischer findet Fouchés Leiche frühmorgens mit einem Strick an eine Stange gebunden am Rand einer Austernbank im knietiefen Wasser. Unter dringenden Tatverdacht gerät die deutsche Geliebte Fouchés. Der Bericht, in dem der Ich-Erzähler die Hintergründe des Geschehens schildert, ist der Bericht eines Besessenen. Martin Grzimeks Buch "Das Austernfest" ist die Geschichte einer lebenslangen Leidenschaft, ein außergewöhnlicher Liebesroman und ein atemberaubender Krimi, in dem sich zugleich eine Perle zeitgenössischer deutscher Literatur entdecken lässt.
18,00 €
Vergriffen
Auf Lager
Das Austernfest
Roman
204 Seiten
ISBN: 978-3-936384-16-1
Erscheinungsdatum: 30.08.04
„Eine Perle, schmuck und rundum makellos.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Ein meisterhaftes Drama, das sich vor der malerischen Bucht von Arcachon entfaltet.“
Madame
„Man verschlingt diesen literarisch versierten, psychologisch feinsinnigen Roman in einem Zug.“
Deutsche Welle
„Raffiniert fädelt Martin Grzimek sein kleines, elegant geschriebenes Kammerspiel ein, dass man es einfach in einem Zug durchlesen muss.“
Heilbronner Stimme

Martin Grzimek

Martin Grzimek, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller – unter anderem erhielt er den Rauriser Literaturpreis und den Glauser-Krimi-Preis –, ist nach langen Auslandsaufenthalten in Venezuela, Chile und den USA heute in Nussloch bei Heidelberg zu Hause. Seine Romane und Erzählungen sind im Hanser Verlag erschienen.

Martin Grzimek