Bullshit Nights

Ein Vater auf dem Weg nach unten. Ein Sohn, der dort auf ihn wartet. Eine Geschichte, die alle Schranken bricht.
Tiefer kann man kaum stürzen: Der großmäulige Vater, der sich gerne als Schriftsteller und Politikerfreund ausgibt, trinkt sich in Wahrheit über die Jahre runter: erst Autohändler, dann Taxifahrer, landet er schließlich im Obdachlosenasyl. Der Sohn, auch nicht gerade ein Ausbund an solidem Lebenswandel, versieht in ebendiesem Asyl, einer Arche Noah für all die, die im Alkohol zu ertrinken drohen, seinen Dienst - und muss den Niedergang des Vaters aus nächster Nähe miterleben, während er selbst in den Strudeln des Lebensalltags zu versinken droht.
Nick Flynn ist dieser Sohn: Ohne Selbstmitleid und in verstörender Aufrichtigkeit erzählt er die Geschichte mit seinem Vater, eine Geschichte, die voller Hoffnung und voller Zukunft ist. Wer etwas erfahren will über die Zwischentöne des Lebens, die den Raum füllen, der auf der einen Seite vom Gelingen, auf der anderen vom Scheitern begrenzt ist, wird dieses Buch lesen.
18,00 €
Vergriffen
Auf Lager
Bullshit Nights
Die Geschichte mit meinem Vater
Seiten
ISBN: 978-3-936384-41-3
Erscheinungsdatum: 01.03.05
„Flynn erzählt voller Liebe, Zorn - und mit viel Witz!“
Bücher
„Nick Flynn ist ein guter Beobachter und ein kühler Analytiker.“
Salzburger Nachrichten
„Selten hat jemand seine eigene Geschichte so schräg, schonungslos und mit so viel soziologischem Einblick in die tiefsten Sphären des amerikanischen Traums erzählt wie Nick Flynn in diesem Buch.“
neues deutschland
„Keine rührselige Familiengeschichte, sondern ein persönliches Buch, das sich ernsthaft mit dem Thema Armut auseinander setzt.“
Glamour
„Das ist ein ungemein zartes und zorniges Buch.“
Berliner Zeitung
„Ein großartiges, sehr empfehlenswertes Buch.“
Rheinischer Merkur
„Ein wunderschönes literarisches Mosaik.“
kulturnews

Nick Flynn

Nick Flynn war sechs Monate alt, als seine Mutter seinen Vater verließ. Sie zog ihn und seinen Bruder allein groß. Als Nick 22 war, beging sie Selbstmord. Er flog vom College und lebte abwechselnd in einem alten Warenhaus und auf einem Boot im Hafen von Boston. Mit 27 fand er auf einer Parkbank einen Obdachlosen. Es war sein Vater, den er vor 20 Jahren das letzte Mal gesehen hatte.

Nick Flynn

Thomas Gunkel

Thomas Gunkel, Jahrgang 1956 , hat neben den Romanen von Stewart O'Nan unter anderen auch Nick McDonell, William Trevor, John Cheever, John Griesemers Roy auf dem Dach und Nick Flynns Bullshit Nights ins Deutsche übertragen. Er lebt in Gilserberg.

Thomas Gunkel