Berserk

„Mit der Berserk in die Antarktis? Genauso gut kannst du den Mount Everest in Ballettschuhen besteigen!“ Der Hafenmeister von Ushuaia zu David Mercy kurz vor dessen Abreise in die Antarktis
Die Berserk, ein gerade mal neun Meter langes Segelboot aus Fiberglas, liegt im Hafen von Ushuaia. Ihr Zustand ist erbarmungswürdig: In der winzigen Kajüte herrscht Chaos, es gibt kein Radio, kein Rettungsfloß, der Motor stottert. Die Mannschaft besteht aus drei Männern: Der erste ist der blutjunge Skipper Jarle aus Norwegen, in der Stadt nur „der wahnsinnige Wikinger“ genannt. Der zweite im Bunde ist Manuel, ein Argentinier, der sich auf See das Rauchen abgewöhnen will. Der dritte schließlich ist der Autor selbst. Jarle ist schon seit zwei Jahren mit der Berserk unterwegs; David und Manuel dagegen haben vom Segeln keinen blassen Schimmer. Doch die drei haben ein gemeinsames Ziel: die kälteste, unwirtlichste und entlegenste Region der Erde – sie wollen in die Antarktis. Obwohl es sogar an Wollpullovern mangelt, machen Jarle, David und Manuel unverdrossen die Leinen los. Zum Abschied ruft man ihnen nach: „Das überlebt ihr nicht!“ Dann läuft die Berserk aus - mit Kurs auf die turmhohen Wellen der Drake Passage und das Eis der Antarktis. Die Stimmung an Bord könnte besser nicht sein.
David Mercy liefert einen Reisebericht, der vor Spannung knistert und mit einer gehörigen Portion Selbstironie Eiseskälte und Strapazen nicht nur erträglich, sondern sogar höchst vergnüglich macht.
19,90 €
Vergriffen
Auf Lager
Berserk
Eine ungemütliche Reise in die Antarktis
300 Seiten
ISBN: 978-3-936384-35-2
Erscheinungsdatum: 01.08.05
„Drei Hippies, die am 1. Januar 1999 durch die mörderische Drake-Passage in die Antarktis segeln. Berserk heißt das Boot - und die wahre, aber irrsinnige Geschichte.“
FAZ

David Mercy

David Mercy wurde in Washington D.C. geboren und studierte Filmwissenschaft an der UCLA. Er arbeitete als Journalist für Boulevard-Blätter und hatte verschiedene Jobs in der Filmbranche, bis er beschloss, alle fünf Kontinente der Erde zu bereisen – zur Zeit ist er zusammen mit Jarle gerade am Nordpol unterwegs. David Mercy hat eine Wohnung in Los Angeles, ist aber selten zu Hause.

David Mercy

Friedrich Griese

Friedrich Griese, 1940-2012, war einer der renommiertesten Sachbuchübersetzer. Er übertrug unter anderen Richard Fortey, Daniel Goleman, Alan Lightman und Caroline Alexander ins Deutsche.

Friedrich Griese