Mitarbeitertipp Juni 2017

Stephanie Daut, Volontärin Presse und Vertrieb empfiehl mare No. 89

Meine erste Urlaubswoche in diesem Jahr – glücklicherweise waren es auch Tage mit den ersten ernstzunehmenden Sonnenstrahlen – habe ich mitunter in mare-Ausgaben schmökernd auf meinem Balkon zugebracht. Ich griff zwangsläufig zur mare No. 89: "Ferien für alle!" erzählt von der Erfindung des modernen organisierten Cluburlaubs in den 50ern, als in der Nachkriegszeit zum ersten Mal wieder ein kollektives Gefühl von Freiheit herrschte und das Verreisen für die Menschen immer wichtiger wurde.

Da wäre zum einen der Artikel von Susanne Frömel über den "Club Méditerranée", der, von Gérard Blitz und Gilbert Trigamo einst aus einem kommunistischen Gedanken heraus gegründet, zur ersten Marke unter den Clubreisen wurde. Der "Club Med" galt für viele Jahre als Synonym eines freigeistigen, stilvollen Cluburlaubs, der zunächst am Mittelmeer und dann weltweit an den schönsten Badeorten etabliert wurde.

Der eigentliche Erfinder des Konzepts ist der Engländer Billy Butlin, der bereits in den 1930ern seine ersten Holiday Camps entwickelte. In den 50ern zieren die Butlin-Clubs, die eher Jahrmärkten gleichen, die englischen Küsten und haben vor allem junge Familien mit kleinerem Einkommen als Zielgruppe. Fotografien dieser kitschigen Ferientempel mit Dschungelbars und Poollandschaften erinnern stark an die grandiosen Bilder von Magnum-Fotograf Martin Parr (zu bewundern in dem mare-Sonderheft „Magnum"), der sehr gut die Entschlossenheit einzufangen vermag, mit der die Engländer noch im größten Chaos Urlaub machen. Herrlich, all das in äußerster Ruhe daheim auf dem Balkon bestaunen zu können.

Außerdem las ich begeistert von dem Bibliotheksschiff, das entlang der norwegischen Fjorde Bücher in entlegene Dörfer bringt, und in einem anderen Artikel von Martina Wimmer von alten New Yorker U-Bahn-Wagen, deren letzte Station sich auf dem Grund des Atlantischen Ozeans befindet und somit zum künstlichen Riff für die Meeresbewohner wird. Ein tolles Heft!