Mikel Landa

Mikel Landa
Mikel Landa, geboren 1965 im Baskenland, studierte zunächst Architektur und Stadtplanung, promovierte im selben Fachgebiet und lehrt heute an der Universität Navarra. Er ist führender Spezialist für Restaurierungen historischer Holzbauten; u. a. leitete er eine Stiftung zur Instandhaltung der jahrtausendealten Salinen von Añana nahe Bilbao und die der Ursprung von Landas Interesse für traditionelle Salzgewinnung sind. Seit den 1980er-Jahren widmet sich der Autodidakt auch der Fotografie.

Salz der Erde

Text: Mikel Landa, Luke Duggleby   
Dez 2015, Bildband
Das erste umfassende Werk über das weiße Gold

Mit beeindruckenden Fotografien und einer profunden Darstellung der verschiedenen Aspekte des weißen Goldes – von seiner Geologie über physiologische, gastrosophische und technische Fragen bis hin zu seiner Kulturgeschichte – setzt diese große Hommage an die Kultur des Salzes einen neuen Standard.


Salz der Erde

Text: Karl J. Spurzem   Fotos: Mikel Landa, Luke Duggleby
Okt 2015, No. 112
Ohne Salz gibt es kein Leben, es ist unersetzlich und war lange Zeit nur mit Gold aufzuwiegen. Seit Urzeiten gewinnen die Menschen es erfindungsreich und auf unterschiedlichste Weise. Ein neues Buch des mareverlags dokumentiert die traditionelle Salzherstellung in aller Welt.