Das mare-Herbstprogramm 2016

    Hier stellen wir Ihnen alle Titel vor, die im Herbst 2016 bei mare erscheinen. Unsere Vorschau können Sie mit Klick auf das Bild oder auf den untenstehenden Link als pdf-Datei herunterladen.

    Belletristik

    Elizabeth Graver: Die Sommer der Porters

    "Elizabeth Graver erweist sich als meisterhafte Chronistin des schwindelerregenden Abenteuers, Mensch zu sein."
    The Boston Globe

    Seit Generationen verbringen die wohlhabenden Porters ihre Sommer auf Ashaunt, einer felsigen Halbinsel vor der Küste Neuenglands. Es ist ein Ort, an dem man die Zeit vergisst und die Tage unbeschwert und endlos scheinen. Doch manchmal macht der Zeitgeist selbst vor dem Paradies nicht halt, und so führt der Sommer 1942, als auf Ashaunt eine Militärstation errichtet wird, im Leben der Porters zu einem Einschnitt, der noch ihre Kinder und Kindeskinder beschäftigen wird.

    Allard Schröder: Der Hydrograf

    "Wie der Autor das unbedeutende Leben eines Hydro­grafen in Literatur verwandelt, das ist überwältigend."
    NRC Handelsblad

    Hamburg, 1913: Ein junger Hydrograf schifft sich ein Richtung Valparaíso, vorgeblich, um das Verhalten der Wellen zu erforschen ... Doch in Wahrheit ist er auf der Flucht vor einem geordneten Leben und einer arrangierten Ehe. Als in Lissabon eine rätselhafte Tänzerin an Bord kommt, rücken die wissenschaftlichen Interessen des Meeresforschers endgültig in den Hintergrund – doch leider ist er nicht der einzige Passagier, der sich für die unbekannte Schöne interessiert, und sie ist nicht das, was sie auf den ersten Blick zu sein scheint.

    Olli Jalonen: Von Männern und Menschen

    "Jalonen beschreibt wunderbar, wie ein junger Mensch sich begeistert und verliebt. Es geht um alles oder nichts." Turun Sanomat

    Sommer 1972 in der finnischen Provinz: Als sein Vater erkrankt, muss der 17-jährige Erzähler von einem Tag auf den anderen die Kindheit hinter sich lassen und die Ferienmonate auf dem Bau verbringen. Zwischen den erwachsenen und nicht selten verschrobenen Männern taucht er ein in eine völlig neue Welt. Und in den langen und hellen skandinavischen Nächten erscheinen bald auch die Frauen in einem ganz anderen Licht.

    Sarah Moss: Zwischen den Meeren

    "Wenn es nur einen Autor gibt, dem Sie dieses Jahr eine Chance geben wollen, dann nehmen Sie Sarah Moss." The Times

    Nur wenige Wochen nach der Hochzeit muss ein junges Paar sich wieder trennen. Tom Cavendish fährt nach Japan, um Leuchttürme zu bauen, während Ally, seine Frau, in Cornwall bleibt, wo sie ihren lang gehegten Traum erfüllt und ihre erste Stelle als Ärztin antritt. Doch schon bald trennt die beiden mehr als nur ein Ozean.

    Stephen Crane: Das offene Boot und andere Erzählungen

    "Die Geschichte der vier Männer im Boot erscheint mir in ihrer tiefen, schlichten Menschlichkeit das Wesen des Lebens selbst zu veranschaulichen." Joseph Conrad

    Autoren wie Hemingway und Conrad schwärmten von ihm, und trotzdem blieb er ein Geheimtipp: Stephen Crane. Die Erfahrung eines Schiffsuntergangs, die er literarisch in Das offene Boot verarbeitete, begründete seinen Ruf als brillanter Erzähler, doch gibt es unendlich viel mehr von diesem Pionier der nordamerikanischen Moderne zu entdecken. In dieser edlen Ausgabe sind Cranes stärkste (Meeres-)Erzählungen – größtenteils erstmals auf Deutsch – vereint.

    Sachbuch

    Gunter Scholtz: Die Philosophie des Meeres

    "Das Leben kommt aus dem Meer. Zu zeigen, dass dies auch für das Denken gilt, ist das Verdienst dieses klugen Buches." Gert Scobel

    Wer der Mensch ist, das hat sich seit jeher an seinem Verhältnis zum Meer gezeigt. Thales betrachtete das Wasser als Quell allen Seins; Kant hingegen glaubte, die Ozeane würden über kurz oder lang den Weltuntergang herbeiführen ... Indem dieses Buch uns das Meer aus den Blickwinkeln bedeutender Denker und verschiedener philosophischer Disziplinen betrachten lässt, bietet es zugleich einen perfekten und verständlichen Einstieg in die Philosophie generell, von der Antike bis zur Moderne.

    Peter Moore: Das Wetter-Experiment

    Der Sunday Times-Bestseller über die stürmischen Anfänge der Wetterprognose

    Früher galt ein Sturm noch als Strafgericht Gottes, und wer wissen wollte, wie das Wetter wird, hielt sich gern Frösche im Glas. Doch mit der unerschrockenen Neugier aufgeklärter Geister machte sich eine Gruppe von Wissenschaftspionieren Anfang des 19. Jahrhunderts daran, die Geheimnisse der Atmosphäre zu lüften ...

    "Moore schreibt so poetisch, dass man das Gefühl hat, mit ihm zusammen an einem frischen Sommermorgen auf einer glitzernden Kleewiese zu stehen." The New York Times Book Review

    Dirk Liesemer: Lexikon der Phantominseln

    "... und wenn man näher kommt, zerfließt alles in nichts ..."

    Versunkene Paradiese und eisige Kontinente, Teufelsfelsen und Goldinseln. Seit jeher tauchen in den Karten der Weltmeere sagenumwobene Inseln auf, die es nicht gibt und nie gegeben hat. Dennoch wurden sie immer wieder zum Ziel tollkühner Expeditionen.
    Dirk Liesemer versammelt dreißig dieser imaginären Inseln und erzählt von ihrer vermeintlichen Entdeckung bis zur Widerlegung: vielfältige, kuriose Geschichten, die über alle Ozeane und quer durch die Weltgeschichte führen.

    Bildband

    Mathias Bothor: Mittelmeer

    "Fotos, die Geschichten erzählen vom magischen Band zwischen Menschen und dem Meer." Stern über den Fotografen Mathias Bothor

     

     

    Das mare-Frühjahrsprogramm 2016

    Belletristik

    Alice Greenway: Schmale Pfade

    Der neue Roman der Autorin von Weiße Geister: "Präzise und poetisch." The New York Times

    Jim Kennoway hat seine Frau verloren und mit ihr den Willen zu leben, nun wohnt der einst anerkannte Ornithologe zurückgezogen auf einer Insel in Maine. Doch mitten im Sommer taucht ein ungewöhnliches Mädchen bei ihm auf. Jim ist bedient, er kann keinen Besuch gebrauchen – und schon gar keinen, der Erinnerungen an den Krieg, seine Jugend und seine große Liebe heraufbeschwört.
    Möglicherweise aber ist die junge Salomonerin Cadillac Baketi genau die Richtige, um Jim dabei zu helfen, seinen Frieden mit einem düsteren Kapitel seiner Vergangenheit zu machen.

    Stefan Moster: Neringa

    "Reisen in die Vergangenheit, so schien es, führten leicht in die Irre. Wozu unternahm man sie überhaupt? Warum die Suche nach den Spuren der Großväter?"

    "Seit Paul Austers besten Romanen habe ich ein solch raffiniert konzipiertes und dabei so lebendiges Tableau nicht mehr gelesen. Die schale neue Welt des IT-Business, die verlorengegangene Kunst der Pflastersteinsetzer, eine ergreifende Liebesgeschichte und der nötige Zweifel an jenen Familiengeschichten, die Dauer und Sicherheit vorgaukeln – die Schönheiten und die Schattenseiten in diesem mit Scharfsinn und Integrität erzählten Buch sind zahlreich. Schuld, Verdrängung und Hartherzigkeit setzt Stefan Moster Liebe, Gelassenheit und menschliches Miteinander entgegen." Mirko Bonné

    Christina Nichol: Im Himmel gibt es Coca-Cola

    Eine außergewöhnliche Geschichte, die im postkommunistischen Georgien spielt – im Land der Liebe, Korruption und Stromausfälle

    "Ein intelligenter, lustiger, anrührender Roman und eine absolute Meisterleistung in literarischer Bauchredekunst. Auf diesen Seiten verwandelt sich die amerikanische Schriftstellerin Christina Nichol wirklich in den georgischen Slims Achmed. Ihr Georgien ist sein Georgien. Was noch bemerkenswerter ist: Sein Amerika ist ihr Amerika. Ein groß­artiges Debüt und ein willkommenes Gegengift gegen den Provin­zialismus in der amerikanischen Gegenwartsliteratur." David Leavitt

    Tomás González: Was das Meer ihnen vorschlug

    Ein Wechselspiel von Loyalität und Hass, eine dramatische Familiengeschichte von nahezu biblischer Dimension

    Solange sie denken können, hat ihr herrischer Vater sie gedemütigt und für nichtsnutzige Versager gehalten. Als ihr Boot beim Fischen in einen schweren Sturm gerät, bei dem der Vater über Bord geht, erkennen die Zwillingsbrüder eine Chance, die so verlockend wie grausam ist.

    "Tomás González ist ein Erzähler von Weltrang." Die Zeit

    Sachbuch

    Ralf Sotscheck: Mein Irland

    Guinness, Regen, Schafe, Klippen?

    Ja, klar, aber nicht nur. Ralf Sotscheck kennt ein Irland jenseits aller Klischees: Nach dreißig Jahren als Wahl-Dubliner hat er so gut wie jeden Stein auf der Insel umgedreht, jeden Pub besucht und zu jedem denkbaren Thema recherchiert. Wer ihm auf seiner Reise entlang der irischen Küste folgt, erfährt vom Lebenswasser "Uisce Beatha", von ehrenamtlichen Heiratsvermittlern, Seilbahn fahrenden Kühen und todkündenden Erscheinungen über dem Meer – und von einem liebenswerten und verrückten Land, das so viel mehr ist als eine grüne Insel im Regen.

    Jens Rosteck: Brel

    "Es gibt zwei Arten von Menschen: Es gibt die Lebenden. Und mich. Und ich, ich bin auf See." 
Jacques Brel

    
Er war wild, unbequem und verführerisch, er brachte es zu Weltruhm und blieb doch zeit seines Lebens ein großer Zweifler: Jacques Brel. Mit großer Kennerschaft und Feingefühl nähert sich der Musikwissenschaftler und Frankreich-Spezialist Jens Rosteck dem facettenreichen Leben und Schaffen dieses Ausnahmekünstlers, beleuchtet den oft widersprüchlichen, umtriebigen Charakter, liefert feinsinnige Interpretationen ausgewählter Chansons und erweckt auf intelligente Weise Musikgeschichte zum Leben.

    Jack London: Die Reise mit der Snark

    Schöner Scheitern mit Jack London

    Seekranke Crew, streikender Motor, marode Inneneinrichtung; dazu ein Schiffskoch, der nicht kochen konnte, ein Kapitän, der die Navigation nicht beherrschte, und ein Hilfsnavigator, der glaubte, im Innern einer hohlen Erdkugel zu segeln: Jack Londons Versuch einer großen Weltumsegelung muss offiziell als Debakel gelten. Trotzdem schwärmte der Autor später von einer "glücklichen, glücklichen Reise": nachzulesen in seinem selbstironischen, höchst unterhaltsamen und keine peinlichen Details aussparenden Bericht – und endlich auch in moderner Neu­übersetzung und mit ausführlichem Kommentar.

     

     

    Termine

    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03
    04 05 06 07 08 09 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31

    Vorschau Herbst 2016

    Im Pressebereich finden Sie ein Vorschau-PDF zum Download und zip-Archive mit Leseproben, Coverdaten und weiteren Informationen rund um die neuen mare-Bücher.

    Pressematerial

    Vorschau Frühjahr 2016 und weitere Informationen

    Im Pressebereich finden Sie ein Vorschau-PDF zum Download und zip-Archive mit Leseproben, Coverdaten und weiteren Informationen rund um die neuen mare-Bücher.