Michel Roggo

Michel Roggo

Michel Roggo, geboren 1951, freischaffender Fotograf, wohnhaft in Freiburg, Schweiz. Spezialisiert auf Themen des Süsswassers, mit über 10’000 weltweit publizierten Bildern und rund 100 Reisen mit Schwerpunkten Amazonas, Alaska, Kanada, Kuba, Skandinavien und Balkan.

Auch wenn gerade die Fotografie unter Wasser geprägt ist von massivem Einsatz technischer Geräte - die handwerkliche Seite erscheint mir bei meiner Fotografie unwesentlich. Wirklich wichtig scheint mir, dass ich als Fotograf meine Sensibilität für das Schöne an sich pflege. So besuche ich bewusst und gerne Ausstellungen, und natürlich nicht nur von Fotografie. Höre viel und bewusst Musik, leiste mir auch mal ein gutes Konzert. Ich möchte es so sagen: Vor einem Gemälde von William Turner zu stehen oder im Konzert eine Stradivari zu hören, bringt mich als Fotograf letztlich weiter als in technischen Berichten zu lesen, wie es um die chromatische Aberration eines Objektivs steht. Denn die Bilder, die sind alle schon da, tief in uns. Diese dort aus der Überfülle von Unwichtigem und Überflüssigem heraus zu holen, das ist die Herausforderung. Alles andere ist Handwerk.

homepage: www.roggo.ch

 

Vom König zum Knecht

Text: Nicole Basel   Fotos: Michel Roggo
Feb 2011, No. 84
Der Mensch taufte ihn einst den „König der Fische", doch von der Verehrung ist wenig übrig geblieben. Heute leben die meisten Lachse in engen Mastkäfigen. Sie sollen die wachsende Weltbevölkerung ernähren.