mare No. 81

Aktuelles Heft

Aug 2016, No. 117

lifeguards
Leben und Retten in L. A.

Bitte lächeln, Fisch
Wie Kameras das Tauchen lernten

Giftiges Paradies
Italiens weißester Strand ist nichts als Chemie

Weltkarte

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

die größten Yachten der Welt sind geheime Veräußerlichungen. Dieses Paradox ist interessant. Die Geheimnisse, die um diese gewaltigen Vergnügungsschiffe kursieren, sind die eigentlichen Nachrichten. Aber warum in aller Welt bauen sich Menschen solche manifesten Symbole, wenn sie letztlich am liebsten geheim wären? Diesen Fragen näherten wir uns auf verschiedenen Wegen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Nikolaus Gelpke

 

Artikel in Auszügen

Wissenschaft

Schaulaufen im Eismeer

Text: Annekatrin Looss   Fotos: Franco Banfi
Sie sind makellos weiss, sie pfeifen, krächzen, wiehern, und sie haben ein perfektes Navigationssystem. Über das Geheimnis der Belugawale.

Matrosen sind keine Gärtner

Text: Hansjörg Gadient   
Jahrhundertelang fristeten Pflanzen auf Schiffen ein kümmerliches Dasein. Europa war zwar höchst interessiert an dem Import exotischer Gewächse, doch die Transporte ließen kaum eine Pflanze überleben. Das änderte sich schlagartig mit der genialen Erfindung eines Engländers.

Kultur

Eins und eins gleich eins

Text: Florian Sprenger   
Wasser spielt in der Filmkunst eine besondere Rolle. Denn das flüssige und das visuelle Medium teilen eine Eigenschaft: Sie sind beide ein Milieu für Licht und Bewegung.

Eine Ahnung von Fernweh

Text: Stefan Krulle   Fotos: Jan Windszus
Wenzel ist Dichter, Musiker und auch Gaukler. Groß geworden ist er in der DDR, und es braucht den Umweg ans Meer, um ihm näherzukommen. Porträt eines Eigenständigen, der die Unbedarftheit liebt.

Die Segelyacht

Text: David Markisch   
Eine Kurzgeschichte. Aus dem Russischen übertragen von Beate Rausch.

Leben

Zeig mir Dein Schiff

Text: Marc Kowalsky   
Die „Rising Sun" ist 138 Meter lang, hat 270 Millionen Dollar gekostet und ist die Visitenkarte ihres Besitzers, Software-Milliardär Larry Ellison. Wer ihn verstehen will, muss ihn an Bord seiner Megayacht besuchen.

Notizen einer Landratte, 4.

Text: Maik Brandenburg   Fotos: Pascal Cloëtta
In dieser Folge erklärt unser Kolumnist Maik Brandenburg sein Unverständnis über Kolumbus' Begriffsstutzigkeit, wie China wirklich zur Weltmacht aufstieg und wie man Barmixern auf Sumatra elegant die Ehre rettet.

Das Blendwerk

Text: Andrea Walter   Fotos: Olaf Tamm
Lautlos, sauber und effektiv - eine Hamburger Firma stattet Luxusyachten mit Leuchten aus, die Paparazzi den Job erschweren sollen. Das System ortet Kameras und feuert mit Licht.

Die Blumen des Monsieur Régis

Text: Paula Almqvist   Fotos: Edgar Herbst
Es ist wieder Hochsaison für die Yachtfloristen im Hafen von Saint-Tropez, die binnen Stunden Girlanden für rauschende Bordfeste flechten und jederzeit hunderte Edelrosen als Ansteckblumen aus ihren Kühlräumen zaubern. Was uns die Blumen über die Kunden verraten.
Die Superlative der größten Yachten der Welt.

Wirtschaft

Das Wasser steht uns bis zum Hals, aber wir verdursten

Text: Hasnain Kazim   Fotos: Munem Wasif
Bangladesch ist Opfer der klimatischen Veränderungen, ohne sie verursacht zu haben. Die Sommerhitze trocknet die Flüsse aus, gleichzeitig drücken der steigende Meeresspiegel, aber auch verheerende Zyklone Salzwasser ins Landesinnere. Die Böden versalzen, das Trinkwasser wird knapp. Und während die Menschen versuchen, das Beste aus der Situation zu machen, machen sie alles nur noch schlimmer.

König der Schwindler

Text: Bernd Flessner   
Mumifizierte Meerjungfrauen waren die Sensation im 19. Jahrhundert, doch echt waren sie nicht. Millionen Menschen in aller Welt ließen sich von der Fälschung eines New Yorker Zirkusunternehmers und ihren Plagiaten narren. Warum bloß?

Cash für Fisch

Text: Marlies Uken   Fotos: Jens Harder
Ungleicher Kampf um die letzten Fische unserer Erde: Europa zahlt Millionen an korrupte Staaten in Westafrika, um deren Fanggründe plündern zu dürfen. Einheimische Fischer gehen leer aus.

Eine Frage des Prestiges

Text: Peter Sandmeyer   Fotos: Harald Schmitt
Die Bremer Lürssen-Werft baut die grössten, schönsten und luxuriösesten Yachten der Welt, ihre Kunden sind Superreiche mit extremen Ansprüchen. Bericht von der Entstehung eines amerikanischen Traumes.

Kombüse

Um den heissen Brei

Text: Petra Foede   Fotos: Axel Martens
Labskaus ist eine kaum zu definierende Speise, bei der manches Auge nur ungern mitisst. Hamburg? Liverpool? Wer hat's erfunden? mare hat etymologisch gesucht und im Baltikum gefunden.

Blaues Telefon

Lässt sich das Alter von Schwämmen mit dem bloßen Auge bestimmen? Was hat es mit der jüngsten Monsterwelle im Mittelmeer auf sich? Ist es möglich, ein U-Boot ohne Hilfsmittel wie Maschine oder Tiefenruder quasi schwebend auf Position zu halten? ... und weitere Fragen und Antworten