Cord Riechelmann

Cord Riechelmann, Jahrgang 1960, ist Biologe und Journalist in Berlin. Er ist der Autor der Kolumne "Bestiarium" der Berliner Seiten der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Sokotra – Arabischer Frühling

Text: Cord Riechelmann   Fotos: Simon Norfolk
Dez 2014, No. 107
30 Millionen Jahre Isolation zeigen Wirkung. Auf der jemenitischen Insel Sokotra leben Hunderte Pflanzen- und Baumarten, die es sonst nirgends gibt.

Tauchen ins Innere

Text: Cord Riechelmann   
Feb 2011, No. 83
Wald und Meer - wer in sie eindringt, kann dabei umkommen. Zwei Lebensräume, die uns die Weite und Fremdartigkeit der Natur zu schätzen lehren.

Gemeinsam sind sie stark

Text: Cord Riechelmann   
Feb 2002, No. 30
Pinguine zanken für ihr Leben gern. Aber wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen. Über die gesellschaftlichen Regeln innerhalb der polaren Kolonie.

Karotin macht sexy!

Text: Cord Riechelmann   
Aug 2001, No. 27
Rot zu werden ist für Tiere schwieriger, als schwarz zu sein. Das liegt an den Pigmenten, die für die Färbung sorgen. Während zum Beispiel Melanin, das die Federn der Amsel schwärzt, im Körper selbst entsteht, können die für rote Töne verantwortlichen Carotinoide vom Tier nicht selbst gebildet werden.