Alice Greenway

Alice Greenway
Alice Greenway, 1964 in Washington, D.C., geboren, wuchs als Tochter eines Auslandskorrespondenten in Hongkong, Bangkok, Washington, Jerusalem und Massachusetts auf; später studierte sie an der Yale University. Ihr erster Roman, Weiße Geister (mare 2009), war ein großer Erfolg bei Publikum und Presse. Alice Greenway lebt in Edinburgh, Schottland.

Schmale Pfade

Text: Alice Greenway   
Feb 2016, Belletristik
Der neue Roman der Autorin von Weiße Geister: "Präzise und poetisch." The New York Times

Jim Kennoway hat seine Frau verloren und mit ihr den Willen zu leben, nun wohnt der einst anerkannte Ornithologe zurückgezogen auf einer Insel in Maine. Doch mitten im Sommer taucht ein ungewöhnliches Mädchen bei ihm auf. Jim ist bedient, er kann keinen Besuch gebrauchen – und schon gar keinen, der Erinnerungen an den Krieg, seine Jugend und seine große Liebe heraufbeschwört.
Möglicherweise aber ist die junge Salomonerin Cadillac Baketi genau die Richtige, um Jim dabei zu helfen, seinen Frieden mit einem düsteren Kapitel seiner Vergangenheit zu machen.

Weiße Geister

Text: Alice Greenway   
Feb 2009, Belletristik
"Der Sommer, von dem ich erzählen will, ist die einzige Zeit von Bedeutung. Es ist die Zeit, an die ich denken werde, wenn ich sterbe, so wie sich andere vielleicht einen verlorenen Liebhaber ins Gedächtnis rufen oder einer Liebe nachtrauern, die nie zustande kam. Für mich gibt es nur eine Geschichte. Es ist die meiner Schwester – Frankies Geschichte."

"So eindrucksvoll ist das Ende einer Kindheit lange nicht mehr beschrieben worden."
SPIEGEL ONLINE